Feierabendglück startet Crowfunding-Kampagne für nachhaltiges Kochbuch
© Feierabendglück

Feierabendglück startet Crowfunding-Kampagne für nachhaltiges Kochbuch

Das  Social Startup Feierabendglück startet seine Crowdfunding Kampagne  auf startnext.com!  Finanziert wird  die erste Auflage des — wie es das Startup selbst bezeichnet — wahrscheinlich nachhaltigsten Kochbuchs der Welt [in a box].

Und so gehts: Pro verkaufter Feierabendglück-Rezeptbox gehen 1,50 € an die BioBoden Genossenschaft, die davon 1m² Land für den Bio-Anbau in Deutschland erwirbt und Bio-Bauern zu fairen Preisen zur Verfügung stellt. So vergrößert sich automatisch mit jeder gekauften Box die Bio-Anbaufläche in Deutschland um 1m².

Feierabendglück Gründer: B. Günther (links), M. Lindlbauer (mitte), G. Deckers (rechts)

Feierabendglück Gründer B. Günther (links), M. Lindlbauer (mitte), G. Deckers (rechts)

Was verbirgt sich nun hinter [in a box]?

Zunächst handelt es sich um eine nostalgisch gestaltete Weißblechbox mit 52  vegetarischen Rezepten auf einzelnen Rezeptkarten, die per  Orientierungshilfe erkennen lassen, wann die frischen Zutaten Saison haben und damit regional verfügbar sind.

„Und weil Bio-Gemüse aus regionalem Anbau in der Saison richtig günstig ist, kosten alle Rezepte mit 100% Bio-Zutaten pro Person höchstens 3,50 €. Das war uns wichtig, um auch die üblichen Kritiker der angeblich überhöhten Preise bei Bio mit ins Boot zu bekommen“,

erklärt Gertrud Deckers, Mitgründerin und Geschäftsführerin der Feierabendglück GmbH.

Über einen Link und QR-Code auf der Rückseite jeder Rezeptkarte gelangt man direkt zum dazugehörigen Online-Video mit einer Kochanleitung von Feierabendglück- Köchin Luzia Veith.

„Für die kurze Kochpause, wenn man gerade mal auf den Reis wartet, oder als Gesprächsinspiration beim Essen haben wir außerdem die Green Cards entwickelt. Wir haben hier selber ein bisschen über den Tellerrand geguckt und über 20 Anregungen aus allen Lebensbereichen zusammengetragen, wie man seinen Alltag ganz einfach grüner und nachhaltiger gestalten kann“,

erläutert Michael Lindlbauer, Gründer und Geschäftsführer beim Feierabendglück, das Konzept. Zusätzlich kann man die Green Cards auch zum Sortieren der Rezepte verwenden.

Feierabendglück_Rezeptkarten

Dass auch bei der Produktion zukunftsweisende Wege beschritten werden sollten, war für Designerin Brigitte Günther von großer Bedeutung:

„Besonders stolz sind wir darauf, dass unsere Rezeptkarten nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip produziert werden und damit vollständig in den biologischen Kreislauf zurückgeführt werden können. Damit erreichen wir den weltweit höchsten Ökodruckstandard!“

Die Vision der drei GründerInnen Gertrud Deckers, Brigitte Günther und Michael Lindlbauer: 100% Bio in Deutschland. Dabei soll ihre vegetarische Rezeptbox helfen, den Konsum von saisonalen, regionalen und biologischen Produkten so einfach und attraktiv wie möglich zu machen

„Da 95% der Nahrungsmittel im Boden angebaut werden, bildet er unsere Lebensgrundlage und gewinnt durch die wachsende Weltbevölkerung weiter an Bedeutung. Doch jedes Jahr gehen 24 Milliarden Tonnen fruchtbaren Bodens unter anderem durch Versiegelung und die Praktiken der industriellen Landwirtschaft verloren“,

sagt Michael Lindlbauer. Der ökologische Landbau hingegen stärke die Bodenorganismen und verbessere damit langfristig die Bodenfruchtbarkeit.

Zur  Crowdfunding Kampagne geht’s hier.