Kreativpiloten – bringt Euer Business zum Fliegen
© Fabian Brennecke

Kreativpiloten – bringt Euer Business zum Fliegen

Ihr habt eine besondere  kulturelle oder kreative Geschäftsidee und seid damit unternehmerisch bereits tätig? Der Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ richtet sich an Kreativgründer, die mit ihrer Geschäftsidee schon Richtung Rollfeld unterwegs sind oder gar abgehoben haben. Bis zum 30. Juni habt Ihr noch Zeit für Eure Bewerbung.

Gesucht: Mutige Macher & Perpektiven-Schaffer

Die Münchner Kultur- und Kreativszene ist stark.  Also zeigt den anderen, was Ihr drauf habt und macht einfach mit. Gesucht sind Menschen, die ihre Idee in die Tat umsetzen. Die Wagnisse eingehen und neue Perspektiven schaffen. Die nicht zögern – sondern einfach machen. Insgesamt werden 32 Unternehmerinnen und Unternehmer von einer Jury ausgewählt und ausgezeichnet.

In den vergangenen Jahren wurden Ideen aus unterschiedlichsten Branchen prämiert: Von einer Therapie-App für chronisch erkrankte Kinder bis zu Designertaschen aus ehemaligen Flugzeug-Rettungswesten.

Was bringt Euch der Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten“?

Die Gewinner erhalten ein einjähriges Mentoring. Hilfreich ist auch der Kontakt zu einem großen Netzwerk, das Euch bei der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells hilft.

Alle Interessierten können sich bis zum 30. Juni 2016 bewerben. Beschreibt Eure Idee, erklärt Eure Motivation dahinter und legt einen Lebenslauf beziehungsweise Informationen zu Eurem Team bei — und schon seid Ihr im Wettbewerbs-Topf zum „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“!

Für alle, die noch nicht ganz so weit sind: Das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München hilft bei Fragen rund um die Gründung in der Kreativbranche weiter.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.