AMSilk: BioTech-Startup wirbt frisches Wachstumskapital ein
© IZB

AMSilk: BioTech-Startup wirbt frisches Wachstumskapital ein

Die AMSilk GmbH mit Sitz im IZB Martinsried sichert sich in einer Finanzierungsrunde neues Kapital. Insgesamt kommt der weltweit erste industrielle Hersteller synthetischer Seidenmoleküle damit bereits auf einen zweistelligen Millionen-Betrag an Investitionen.

Die bestehenden institutionellen Investoren AT Newtec und MIG Fonds stellten auch das zusätzliche Kapital zur Verfügung. AMSilk möchte mit dem Geld die Produktion der hauseigenen Hochleistungsfaser Biosteel ausbauen, klinische Studien für medizintechnische Produkte finanzieren und den Vertrieb stärken.  CEO Jens Klein kommentiert:

„Wir wissen das Vertrauen, das uns unsere langjährigen Investoren AT Newtec und MIG Fonds mit der erneuten Investition in AMSilk entgegenbringen, sehr zu schätzen. Für uns ist dies eine wunderbare Bestätigung, dass unsere Produkte überzeugen und eine vielversprechende Zukunft vor sich haben. Nach vielen Jahren der Entwicklung befinden wir uns aktuell in der Kommerzialisierungsphase für unsere Produkte mit AMSilk-Hochleistungsbiopolymeren für den Einsatz in der Medizintechnik, bei Kosmetik- und Körperpflegeprodukten sowie mit unseren BIOSTEEL®-Fasern für industrielle Anwendungen und Textilien.“

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Dr. Matthias Kromayer, Vorstandsmitglied der MIG Verwaltungs AG und stellvertretender Beiratsvorsitzender von AMSilk, sagt:

„AMSilk und seine innovative Produktidee, ein organisches Hochleistungsmaterial nach dem Vorbild der Spinnenseide mittels eines biotechnologischen Prozesses zu entwickeln, hat uns von Anfang an überzeugt. Nach mehreren Produkten, die bereits im Markt sind, steht das Unternehmen nun vor der Markteinführung einer Reihe von weiteren Produkten und Anwendungen. Deshalb waren wir auch bei der aktuellen Finanzierung sofort bereit, weiter in das Unternehmen zu investieren, um somit an den künftigen Erfolgen von AMSilk teilzuhaben.“

Das BioTech-Unternehmen plant gemeinsam mit einem führenden europäischen Hersteller eine klinische Studie mit Seidenbiopolymer-beschichteten Brustimplantaten, die eine deutlich bessere Verträglichkeit aufweisen sollen. Die Markteinführung ist für 2017 vorgesehen. Die Firma will seine Produkte zudem in neuartigen Textilien und  kosmetischen Inhaltsstoffen einsetzen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.