Tipps zur Unternehmensgründung in Bayern

Tipps zur Unternehmensgründung in Bayern

Du spielst mit dem Gedanken, Dich mit Deinem Unternehmen in Bayern niederzulassen, bist aber unsicher hinsichtlich der Rahmenbedingungen und rechtlichen Schritte? Dann findest Du im Folgenden einige Hinweise, mit denen Deine Niederlassung am Standort schnell und reibungslos funktioniert.

 1. Unterstützung an Bord holen

Um all Deine Möglichkeiten voll auszuschöpfen und Deine Ansiedlung in Bayern so effizient wie möglich zu gestalten, kannst Du Dir kostenfreie Unterstützung sichern. Invest in Bavaria hilft Dir bei der Suche nach allen wichtigen Informationen für Dein Vorhaben und bereitet diese branchenspezifisch und entsprechend Deiner individuellen Anforderungen auf – seien es administrative Grundlagen, die Wahl des richtigen Standortes oder das Knüpfen von Kontakten vor Ort. Zudem kannst Du in Bayern auf eine Vielzahl von Experten, Gründerzentren und Clustern vertrauen, die Dich bei der Gründung und Niederlassung vor Ort betreuen – darunter beispielsweise das WERK1 in München oder die Cluster Offensive Bayern.

2. Businessplan erstellen

Die Grundlage all Deiner Vorhaben im Freistaat Bayern ist ein solider Businessplan, der im Wesentlichen ein Kurzprofil Deines geplanten Geschäftsvorhabens darstellt. Ein fundierter Businessplan ebnet Dir zudem den Weg in verschiedene Förderprogramme oder öffnet Dir Türen bei wichtigen Branchenkontakten. Für Startups bietet beispielsweise BayStartUP besondere Förderung – die Teilnahme an einem der zahlreichen Businessplan Wettbewerbe ist für viele Gründer und ihre Ideen die Probe aufs Exempel.

3. Investoren finden

Solltest Du bei der Finanzierung noch fremde Unterstützung benötigen, bietet der Freistaat ideale Voraussetzungen für die Suche nach Kapitalgebern. Sei es über Businessplan Wettbewerbe, die Gründerzentren sowie die Unterstützung durch BayStartUP oder BayernKapital – in Bayern findest Du ein dichtes Netz an Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten. Zu einer lebendigen Startup-Szene tragen auch die zahlreichen Business Angels bei, die junge Gründer nicht nur finanziell, sondern auch mit Expertenwissen fördern.

4. Formalitäten abhaken

Rechtsform wählen, Bankkonto eröffnen, ins Handelsregister eintragen und alle notwendigen Dokumente zusammentragen – vor der Aufnahme der Geschäftstätigkeit sind einige Formalitäten abzuhaken. Aber auch hier bist Du nicht auf Dich allein gestellt. Auf Wunsch stellt invest in bavaria Checklisten über alle benötigten Unterlagen sowie eine Auswahl geeigneter Rechtsanwälte für Dein Vorhaben zusammen.

Kompletten Artikel auf ‚invest-in-bavaria.com‘ lesen

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.