FinTecSystems arbeitet mit DKB zusammen

FinTecSystems arbeitet mit DKB zusammen

Erst letzten Monat verkündete  FinTecSystems ein Millioneninvestment. Nun die nächste gute Nachricht vom Münchner Startup: Das junge FinTech-Unternehmen arbeitet mit der Berliner Direktbank DKB zusammen.

Ab sofort kooperiert die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit FinTecSystems. Über ihre Ratenkredit-Tochter SKG BANK bietet die  DKB bald einen reinen Online-Kreditabschluss an und setzt dafür auf die digitale Bankauskunft des Münchner Startups.  Diese bietet eine Bonitätsanalyse in Echtzeit. Thomas Teuber, Geschäftsleiter der SKG BANK, erklärt, was sich sein Haus von der Zusammenarbeit verspricht:

„Mit der Integration der digitalen Bankauskunft in unsere  Kreditantragsstrecke werden unsere Kunden ein Privatdarlehen künftig noch schneller und völlig medienbruchfrei abschließen können. Das wird auch mobil mit dem Smartphone oder Tablet möglich sein.“

Stefan Krautkrämer, CEO und Gründer von FinTecSystems, sagt:

„Für FinTecSystems ist die Zusammenarbeit mit einem der führenden Anbieter im Bereich Konsumentenkredit ein Meilenstein. Wir sind sehr glücklich, gemeinsam mit der DKB zu zeigen, welche zusätzlichen Möglichkeiten Onlinebanking bietet und welche neuen digitalen Services sich daraus ableiten lassen.“

Online-Bearbeitung vom Antrag bis zum Kreditabschluss

Die digitale Bankauskunft von FinTecSystems funktioniert kundenseitig möglichst einfach: Der Kunde stellt dem Unternehmen die Online-Banking-Zugangsdaten seiner Hauptbank zur Verfügung. Die kreditgebende Bank erhält dann vom Dienstleister innerhalb weniger Minuten die für die Kreditentscheidung benötigten Daten. Naheliegende Datenschutz-Bedenken antizipiert das Startup bereits: Die Münchner versprechen, bei der Prüfung strengste Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Durch Video-Ident- und Contracting-Verfahren kann die SKG BANK künftig dann auch die restlichen Schritte im Kreditverfahren online bearbeiten.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.