EU-Innovationspreis für Frauen 2017

EU-Innovationspreis für Frauen 2017

Unternehmerinnen, die ein EU-gefördertes Forschungs- oder Innovationsprojekt durchgeführt haben, können sich noch bis 3. November für den EU-Innovationspreis für Frauen bewerben. Es winken hohe Geldpreise.

Die Europäische Union zeichnet drei innovative Unternehmerinnen mit Preisen in Höhe von 100.000 Euro, 50.000 Euro und 30.000 Euro aus. Ein mit  20.000 Euro dotierter Sonderpreis ist Bewerberinnen unter 35 Jahren vorbehalten. Teilnehmen können Frauen unabhängig von ihrer Nationalität, die in einem EU-Mitgliedstaat oder in einem Land leben, das am EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 teilnimmt.

EU-Innovationspreis würdigt „Hervorragende Leistungen in unterschiedlichen Bereichen“

EU-Forschungskommissar Carlos Moedas sagt:

„Mit dem EU-Innovationspreis für Frauen würdigen wir nur einige der vielen bemerkenswerten Frauen, die sich um die wissensbasierte Wirtschaft in Europa verdient gemacht haben. Frühere Preisträgerinnen haben hervorragende Leistungen in so unterschiedlichen Bereichen wie Immunologie, Telekommunikationen und  Softwareentwicklung  erbracht. Wir hoffen, dass dieser Preis die Preisträgerinnen bei zukünftigen Innovationstätigkeiten unterstützt und andere Frauen ermutigt, in die Fußstapfen dieser Ausnahmeunternehmerinnen zu treten.“

Im vergangenen Jahr bewarben sich insgesamt 64 Unternehmerinnen. Die meisten Einreichungen kamen aus den Biowissenschaften und der Informationstechnologie.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.