ATR Elements in Tel Aviv – Interview mit Gründerin Anja
© Axel Kammann

ATR Elements in Tel Aviv – Interview mit Gründerin Anja

Gründerin Anja Müller von ATR Elements gewann beim „Start Tel Aviv“ Wettbewerb eine Reise zur DLD Konferenz nach Tel Aviv. Der diesjährige Fokus des Wettbewerbs lag auf Frauen, die Startups gegründet haben. Hier setzte Anja sich beim Pitch in Berlin mit ihrem Medizintechnik-Startup  durch. ATR Elements entwickelt kostengünstige und diagnosegenaue Probenträger aus Silizium, die Bluttests billiger machen sollen.

Gemeinsam mit den anderen internationalen Teams und israelischen Startups konnte Anja dann bei ihrem einwöchigen Aufenthalt in Tel Aviv an Workshops teilnehmen und  Kontakte knüpfen zu internationalen Firmen, Business Angels, Wissenschaftlern und Entwicklern.

Wir haben bei Anja nachgefragt, wie es war und wohin die Reise geht für ihr Startup.

Welchen Mehrwert hatte für Dich der DLD Kongress in Tel Aviv? Was hast Du „mitgenommen“? 

Es freut mich sehr, dass ich als deutsche Gewinnerin des „Start Tel Aviv“-Wettbewerbs zur internationalen DLD Konferenz eingeladen wurde. Das Kennenlernen der anderen 34 Gewinnerinnen aus 30 Ländern, ihrer Ideen und Unternehmen war sehr spannend und inspirierend.

Wir hatten gemeinsam neben der Konferenz auch super Workshops, wie beispielsweise über „SIT – Systematic Inventive Thinking“. Es war eine tolle Erfahrung, neben dem Workshop selbst, auch die Herangehensweise an Probleme aus verschiedenen Kulturen zu erleben.

Was nimmst Du die Gründerszene in Israel wahr?

Die Gründerszene in Israel hat mich sehr beeindruckt. Ich kann mir gut vorstellen, das die lebendige und innovative Gründerkultur aus dem Zusammenspiel von Technologiebegeisterung, einem intensiven Netzwerk und kultureller Vielfalt entstanden ist.

Beim „Start Tel Aviv“-Wettbewerb lag der Fokus auf Unternehmerinnen. Was unterscheidet Gründerinnen von ihren männlichen Pendants?

Das X.

Für mich steht vor allem das Team und die Idee im Vordergrund und ein gemeinsames Ziel, das uns begeistert und das wir realisieren: Leben retten durch Frühdiagnostik, denn wir machen die ATR Infrarotspektroskopie bereit für den Einsatz in der Klinik.

Und was steht bei ATR Elements gerade noch so an?  

Nach der erfolgreichen Demonstration der Probenträger auf der SPEC 2016 Konferenz in Montreal haben wir die ersten Bestellanfragen. Die Konferenz war eine tolle Gelegenheit, die führenden Experten auf dem Gebiet der Blutanalyse persönlich zu treffen.

Es ist für uns ein Erfolg, dass bereits diese Woche die erste Studie von klinischen Proben mit unseren Probenträgern startet. Für das nächste Jahr sind bereits zwei klinische Studien in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Planung.

Und neben der technischen Seite ist für uns die Investorensuche ein sehr aktuelles Thema und damit die Sicherung einer Anschlussfinanzierung.

Vielen Dank, Anja! Wir wünschen ATR Elements und Dir weiterhin viel Erfolg auf Eurem Weg.

Wer mehr zu Unternehmen erfahren möchte — hier geht’s zu unseren „7 Fragen an ATR Elements“.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.