Ideen zum Anfassen im Crowdfunding Pop-up Store
© Startupstore N' Stories

Ideen zum Anfassen im Crowdfunding Pop-up Store

Mit STARTUPSTORE N‘ STORIES wurde Anfang November der erste Crowdfunding Pop-up Store Deutschlands in der Maximilianstraße 33 eröffnet. Interessierte müssen sich beeilen: Denn nur bis Dienstag, 15. November, können sie dort 16 unterschiedliche Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft aus München und Umgebung kennenlernen.

Was ist denn bitte ein Crowdfunding Pop-up Store?

Startupstore N' Stories

Hier gibt es so einige schöne Dinge zu entdecken… (© Startupstore N‘ Stories)

Das Besondere: Alle Produkte aus den Bereichen Mode, Kunst, Design, Literatur, Journalismus und Food  wurden über Crowdfunding erfolgreich vorfinanziert oder werden über eine demnächst beginnende Crowdfunding-Aktion vorzubestellen sein. Beispielsweise mit dabei: Das Startup 3Bears, das das klassische Porridge neu interpretieren will oder manaomea mit ihren umweltschonenden Raumfahrtstiften.

STARTUPSTORE N‘ STORIES ist Showroom, Eventlocation und Verkaufsfläche zugleich. Die Besucher des Ladens erhalten die Möglichkeit, die Geschichten und Ideen der teilnehmenden Startups kennenzulernen, die Produkte vor Ort zu testen und ein direktes Feedback zu geben – sozusagen „Crowdfunding zum Anfassen“. Denn gerade zu Beginn benötigen Jungunternehmer jegliche Form der Rückmeldung, um ihre Produkte zu optimieren.

Startupstories n Stories

Das Team von 3Bears ist auch am Start. (© Startupstore N‘ Stories)

Die Räumlichkeiten des Pop-up Stores werden in diesem Zeitraum auch für Aktionen, Modeschauen und Kunstevents genutzt. Also nichts wie hin, bevor der Spaß am 15. November wieder vorbei ist!

Mit diesem visionären Konzept bietet der Store eine alternative Form des stationären Einzelhandels. Das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft  der Landeshauptstadt München ermöglichte die Zwischennutzung.

Mehr zum Crowdfunding Pop-up Store gibt es hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.