Gründerpreis Neumacher: Zwei Münchner Startups im Finale
© Gründerpreis Neumacher

Gründerpreis Neumacher: Zwei Münchner Startups im Finale

Bereits zum zehnten Mal vergibt die WirtschaftsWoche den Gründerpreis Neumacher. Nun wurde bekanntgegeben, welche Startups es bis ins Finale geschafft haben. Good News für München: Mit Park Here und Inveox befinden sich unter den fünf Finalisten auch zwei Startups aus der bayerischen Landeshauptstadt.

Der Gründerpreis der WirtschaftsWoche scheint ein gutes Pflaster für Münchner Startups zu sein:  Im letzten Jahre konnte ProGlove das Finale für sich entscheiden. Ein Gründer von ProGlove, Thomas Kirchner, ist übrigens auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Als Mitglied der hochkarätig besetzten Jury wird er mitentscheiden, wer den diesjährigen Gründerpreis Neumacher mit nach Hause nehmen darf.

Finalisten setzen sich gegen 200 Mitbewerber durch

Nun wurden die Finalisten bekanntgegeben, die sich gegen rund 200 Mitbewerber durchsetzen konnten:

Sowohl bei Park Here als auch bei Inveox handelt es sich um ein Münchner Startup. Die Chancen, den Titel auch in diesem Jahr wieder nach Oberbayern zu holen, stehen also ganz gut.

Gründerpreis Neumacher gibt wertvolle Starthilfe

Der Sieger wird am 30. November in Hamburg auf der Konferenz „Neumacher meets Weltmarktführer“ gekürt. Er erhält ein Startkapital in Höhe von 10.000 Euro sowie ein Paket an Sachleistungen im Wert von rund 300.000 Euro.

Alle weiteren Informationen zum Gründerpreis Neumacher findet Ihr hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.