UnternehmerTUM ist neuer Mobility Hub
© Astrid Eckert / TU Muenchen

UnternehmerTUM ist neuer Mobility Hub

UnternehmerTUM ist Mobility Hub. Das wurde diese Woche im Rahmen des Nationalen IT-Gipfels in Saarbrücken von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bekanntgegeben. Die UnternehmerTUM zählt damit zu den ersten fünf Hubs, die an der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mitwirken. Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert den Hub mit rund 500.000 Euro.

Insgesamt entstehen bundesweit bis zu zwölf Hubs rund um die deutschen Leitindustrien, die nationale und internationale Strahlkraft entwickeln und die digitale Transformation in Deutschland vorantreiben sollen. Vor allem soll die Digital Hub Initiative auch der Kooperation zwischen Gründern und etablierten Unternehmen einen starken, zielgerichteten Schub geben.

„Ich bin davon überzeugt, dass Kooperationen in Zukunft immer wichtiger werden – und dass etablierte Unternehmen in einen engen Austausch mit Startups kommen müssen. Beide Seiten profitieren davon: Etablierte Unternehmen von der Kreativität, der hohen Geschwindigkeit und Flexibilität von Startups. Und Startups wiederum von den Prozessen und der Skalierung großer Untenehmen“,

sagte Susanne Klatten, Unternehmerin und Vorsitzende des Aufsichtsrats der UnternehmerTUM am Rande des IT-Gipfels.

„Mit der Digital Hub Initiative wird die gezielte Vernetzung zwischen klassischer Industrie, IT-, Software- und Internet-Unternehmen, Startups und Wissenschaft systematisch ausgebaut und neue gemeinsame Projekte initiiert“,

so Klatten.

„Der Mobility Hub findet in Bayern beste Strukturen vor“

Bayerns Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Ilse Aigner gratuliert der UnternehmerTUM für die erfolgreiche Bewerbung.

„Der Mobility Hub findet in Bayern beste Strukturen vor. Mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern verfügt der Freistaat bereits über eine hervorragende Infrastruktur im Bereich Digitalisierung. Insbesondere die Plattform „Vernetzte Mobilität“ bietet zahlreiche unmittelbare Anknüpfungspunkte. Die Auszeichnung wird der digitalen Transformation im Freistaat zusätzlichen Schub verleihen“.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert den Hub mit rund 500.000 Euro. Schon heute ist UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, eine weltweit führende Plattform auf der Innovatoren aus Startups, Unternehmen und Hochschulen gemeinsam neue skalierbare digitale Produkte, Services und Geschäftsmodelle entwickeln.

Deutschland der Innovationsstandort für Mobilitätslösungen

Mit der Initiative der Bundesregierung und mit Unterstützung des deutschen Digitalverbands Bitkom erweitert UnternehmerTUM als Mobility Hub das Portfolio an digitalen Innovations- und Startup-Projekten mit dem Schwerpunkt Mobilität. Ziel ist es, Deutschlands herausragende Position als Innovationsstandort für Mobilitätslösungen nachhaltig zu stärken.

Auch auf Landesebene kann sich der Digital Hub Mobility dabei auf starke Partner stützen: Als Initiative der Bayerischen Staatsregierung bietet das Zentrum Digitalisierung.Bayern eine landesweite Plattform für Forschungs-, Kooperations-, Innovations- und Gründungsaktivitäten.

Eine enge Kooperation in allen Aktionsfeldern des Digital Hub Mobility wird insbesondere mit der Themenplattform „Vernetzte Mobilität“ stattfinden. Umfassende Unterstützung erfährt der Mobility Hub durch den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt sowie aus der Mobilitäts- und Digitalbranche: Gründungspartner des Mobility Hubs sind Audi, BMW, Daimler und IBM.

Drei Aktionsfelder zur Stärkung des Hub-Netzwerks

Zusätzlich zu den bestehenden Aktivitäten in der Zusammenarbeit mit Startups und etablierten Unternehmen plant UnternehmerTUM in Kooperation mit dem Bitkom und dem Zentrum Digitalisierung.Bayern drei Aktionsfelder zur Stärkung des Hub-Netzwerks:

  1. UnternehmerTUM bietet zusammen mit der IBM ein digitales Trainingsprogramm für Innovatoren und Startups an: die Digital Product School. Pro Jahr werden hier mehr als 100 Digital Product Manager, Software Entwickler, UX Designer und Artificial Intelligence Spezialisten zusammenarbeiten. In konkreten Praxisprojekten werden neueste agile Entwicklungsmethoden angewendet und digitale Produkte zur Lösung von Kundenproblemen umgesetzt. Dieses Trainingsprogramm findet in IBMs weltweitem Watson IoT Center München statt.
  2.  

  3. Im Rahmen des Digital Hubs werden neue Experimentier- und Test-Plattformen im Bereich Mobility und Smart City initiiert und unterstützt. Bei der Vernetzung und Bündelung von Initiativen und Projekten auf Stadt-, Landes-, Bundes-, und EU-Ebene liegen die Schwerpunkte auf den Themen Big Data, eMobility, Mobility Services und autonomes Fahren.
  4.  

  5. Mit Innovations- und Gründer-Veranstaltungen, wie Startup-Pitches, Demo Days und Make Tanks wird die Vernetzung zwischen Mobilitätsindustrie und IT-, Software- und Web-Unternehmen systematisch ausgebaut und neue gemeinsame Projekte initiiert.

 

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.