IKT-Gründung des Jahres kommt aus München
© Wolfgang Borrs

IKT-Gründung des Jahres kommt aus München

Das Münchner Startup Zertisa machte den 1. Platz als „IKT-Gründung des Jahres“. Beim Gründerkongress „Junge IKT-Wirtschaft“ in Berlin gewann das Jungunternehmen am 7. Mai den mit 50.000 Euro dotierten Hauptpreis. Die beiden Gründer Dr. Martin Körner und Robert Konopka konnten sich bereits 2013 über ihre Erstplatzierung beim Münchner Business Plan Wettbewerb freuen.

Gewinnerunternehmen bietet Android Software für Firmen

Zertisa hilft Firmen dabei, ihre Android Produkte optimal zu managen. Für Hardwarehersteller, Telekommunikationsunternehmen und große Firmen entwickelte das Hightech-Startup eine Software-Management-Plattform, mit der die Kunden die Nutzeroberfläche und Inhalte ihrer Android-Smartphones und -Tablets personalisieren und verwalten können. Hintergrundbilder, Apps, Animationen, Klingeltöne und vieles mehr lassen sich während der gesamten Lebenszeit des Geräts flexibel hinzufügen oder ändern.

Mit Hilfe der Plattform werden die Geräte erst zum Zeitpunkt der Aktivierung beim Endkunden konfiguriert und nicht schon bei der Produktion in der Fabrik. Das macht es einfach, die Android Geräte sicher und effizient auf die Bedürfnisse des Geschäftskundenmarktes anzupassen.

Weiterlesen auf der Webseite des Gewinners Zertisa.

Mehr Infos zum Kongress „Junge IKT-Wirtschaft“