BayBG: Portfolio wächst auf knapp 500 Beteiligungen
© BayBG

BayBG: Portfolio wächst auf knapp 500 Beteiligungen

Im vergangenen Geschäftsjahr 2015/2016 steigerte die Beteiligungsgesellschaft BayBG  die Anzahl ihrer Engagements mit 94 Neuinvestments auf knapp 500. Der Beteiligungsbestand verharrt bei 317 Millionen Euro.

Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft präsentierte vergangenen Freitag vor Journalisten ihr Jahresergebnis.  Dr. Sonnfried Weber, Sprecher der Geschäftsführung, setzte die hohe Zahl neuer Investments in Relation zum gesamten bayerischen Beteiligungsmarkt:

„Das entspricht mehr als 40 Prozent aller 200 neuen Engagements, die Beteiligungsgesellschaften in Bayern 2016 realisiert haben.“

Die 499 Partnerunternehmen der Beteiligungsgesellschaft, darunter Größen wie tado°, NavVis und THEVA, beschäftigen rund 50.000 Mitarbeiter und erzielen jährlich einen Umsatz von knapp 10 Milliarden Euro.

Beteiligungsgesellschaft sieht Zukunft im VC-Geschäft

Die BayBG engagiert sich verstärkt auch im Venture-Capital-Bereich. Insgesamt hält das Unternehmen VC-Beteiligungen in Höhe von 40,9 Millionen Euro.  Weber  betont beim Jahrespressegespräch:

„Das Venture-Capital-Geschäft ist unsere Zukunft.“

Durch zehn erfolgreiche Exits konnte die BayBG einen Jahresüberschuss von 12,7 Millionen Euro erwirtschaften. Rund die Hälfte dieser Summe stammt aus dem wachsenden VC-Bereich.

Auch die ersten Monate des laufenden Geschäftsjahres hätten sich, so Weber, zufriedenstellend entwickelt. Auch im aktuellen Jahr rechnet die Gesellschaft mit Neuabschlüssen in der Größenordnung von rund 40 Mio. Euro.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.