Millioneninvestment für Smart Reporting
© Smart Reporting

Millioneninvestment für Smart Reporting

Weltweit erstellen Ärzte jährlich 2 Milliarden Befunde – meist im Freitext. Das Team von  Smart Reporting möchte  nun die Befunderstellung revolutionieren: Ärzten werden passgenaue medizinische Entscheidungsbäume zur Untersuchung zur Verfügung gestellt, aus denen automatisch ein präziser und strukturierter Befundtext generiert werden kann. Pilotbetriebe in Unikliniken und Klinikketten laufen bereits.  Jetzt gibt es ein Millioneninvestment für das Münchner Health IT-Startup.

Smart Reporting

Mit dem aktuellen Investorenkreis (Investitions- und Strukturbank Rheinland- Pfalz, die Sparkassen-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz,  Cascara Ventures) und mehreren namhaften Privatinvestoren soll nun der Vertrieb ausgebaut und eine weitere Betriebsstätte in Kaiserslautern in Nähe des strategischen Kooperationspartners, der Empolis GmbH, entstehen.

Prof. Dr. med. Wieland Sommer

Prof. Dr. med. Wieland Sommer

Aufgrund des großen Interesses, so vermeldet es Smart Reporting, erhalten einige wenige Investoren im Rahmen eines Second Closing bis zum Herbst 2017 noch die Möglichkeit an der Finanzierungsrunde teilzunehmen. Bisher wurden laut Gründerszene bereits zwei Millionen Euro eingesammelt.

„Hochqualitativ und effizient“

„Unsere Software ‚Smart Radiology‘ hilft Ärzten dabei, hochqualitative Befunde sehr effizient zu erstellen“,

sagt Prof. Dr. med. Wieland Sommer, Oberarzt am Institut für klinische Radiologie im Klinikum Großhadern der Ludwig- Maximilians-Universität München und Gründer von Smart Reporting. Mit seinem intuitiv nutzbaren Produkt ‚Smart Radiology‘ hat das Startup bereits erste Erfolge gefeiert. Nun soll mit dem Investment die Skalierung in weitere medizinische Disziplinen und Märkte wie die USA erfolgen.

 

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.