Tradico gewinnt Startup Award von ALSO
© ALSO

Tradico gewinnt Startup Award von ALSO

Der Münchner Finetrader Tradico räumt in Bochum den ALSO Startup Award ab. Außerdem wurde ein Schweizer Cloudanbieter augezeichnet.

Im Rahmen der ALSO Hausmesse Channel Trends+Visions vergab der Schweizer Großhandelskonzern gemeinsam mit Droege Ventures seinen Preis für Startups. Mit Tradico gewinnt erstmals ein Bewerber aus der FinTech-Branche.

„Das vielversprechende Wachstumsunternehmen Tradico bietet einen echten Mehrwert für unsere Reseller, indem sie ihren Kunden über die Möglichkeit ihr Zahlungsziel zu verlängern, eine messbare Verbesserung ihres Working Capitals bieten können“,

so Reiner Schwitzki, Geschäftsführer der ALSO Deutschland GmbH.

Ebenfalls einen ALSO Startup Award erhielt oneclick. Reiner Schwitzki  sagt:

„oneclick bietet als zentrale Plattform die Möglichkeit, native Applikationen aus unterschiedlichen Quellen automatisiert, sicher und cloud-fähig zu bündeln.“

Tradico bietet Kapital für Mittelständler

In letzter Zeit machten die Münchner schon öfter mit Erfolgsmeldungen von sich reden: Im Februar erhielt das Startup ein siebenstelliges Investment. Einige Monate zuvor, im vergangenen September, stiegen DvH Ventures und Earlybird Venture Capital bei dem Jungunternehmen ein.

Das Startup bietet Mittelständlern Working Capital, ohne zusätzliche Sicherheiten hinterlegen zu müssen. Die gesamte Abwicklung des Finanzierungsprozesses erfolgt online.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.