Social Bee holt sich die Crowd ins Boot
© Social Bee / Joseph Hagen

Social Bee holt sich die Crowd ins Boot

Arbeit ist Integration. Aber wie schaffen Geflüchtete ihre ersten Schritte auf dem deutschen Arbeitsmarkt? Die Antwort: Mit Social Bee. Denn das Münchner Startup agiert als Personaldienstleister: Es stellt Geflüchtete fest bei sich an und baut damit die Brücken zwischen diesen und den Unternehmen. Gute Idee? Dann könnt Ihr noch bis zum 02. Mai das Sozialunternehmen auf Startnext unterstützen.

Social Bee holt sich die Crowd ins Boot! Insgesamt möchte das Münchner Startup mit Hilfe der aktuell laufenden Crowdfunding-Kampagne 50.000 Euro einsammeln. Und es sieht gut aus, wurde die 40.000 Euro-Marke doch bereits klar überschritten.

Und wofür die Finanzierung? Auf Startnext meint Social Bee dazu:

„Integrationsarbeit ist ein Vollzeitjob! Bei erfolgreicher Finanzierung möchten wir uns vergrößern und noch mehr Unternehmen für unsere Arbeit gewinnen. Hierzu benötigen wir mehr MitarbeiterInnen im Büro. Diese tragen sich langfristig selbst, da wir uns durch den Integrationsservice für unsere Kunden finanzieren.“

Als Dankeschön gibt es für die Supporter unter anderem eine Süße Post von Nearbee oder auch ein Danke-Fest – je nachdem, wie groß die finanzielle Unterstützung ausfällt. Die Kampagne läuft noch bis zum 02. Mai 2017.

Hier erfahrt Ihr mehr über Social Bee.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.