Red Dot Design Award für ProGlove
© ProGlove

Red Dot Design Award für ProGlove

Ein Preis für Mark! Der intelligente Handschuh „Mark“ des Münchner Startups ProGlove überzeugt nicht nur die Industriepartner mit seiner Funktionalität, sondern jetzt auch das Fachgremium des Red Dot Design Awards mit seinem Design. Und wird dafür mit dem Qualitätssiegel Product Design 2017 ausgezeichnet.

Ein intelligenter Handschuh, der es dem Werker ermöglicht, in der Produktion und Logistik schneller, sicherer und ergonomischer zu arbeiten — mit dieser Vision bringt ProGlove Wearables in das Umfeld von Produktion und Logistik.    Für sein erstes Produkt, den Handschuh „Mark“, erhält das Münchner Startup nun den Red Dot Design Award 2017. Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Design Awards, meint zu dieser Entscheidung:

„Die Red Dot-Sieger verfolgen die richtige Designstrategie. Sie haben erkannt, dass gute Gestaltung und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen. Die Auszeichnung der kritischen Red Dot-Jury dokumentiert ihre hohe Designqualität und ist richtungsweisend für ihre erfolgreiche Gestaltungspolitik.“

5.500 Einreichungen aus 54 Nationen

Eine Auszeichnung mit Gewicht, über die sich ProGlove freuen kann. Denn der internationale  Design-Wettbewerb beschäftigt sich bereits seit über 60 Jahren mit Gestaltung und gutem Design. So bewertete auch in diesem Jahr die rund 40-köpfige Jury aus unabhängigen Designern, Design-Professoren und Fachjournalisten wieder die eingereichten Produkte auf Detaillösungen und Designqualität. Insgesamt verzeichnete der Wettbewerb dieses Jahr mehr als 5.500 Einreichungen aus 54 Nationen.

Den Red Dot Design Award kann das Münchner Startup dann am 03. Juli 2017 in Essen bei der „Red Dot Gala“ persönlich entgegennehmen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.