German Accelerator Tech bringt Münchner Startups in die USA
© Matthew Smith / Unsplash

German Accelerator Tech bringt Münchner Startups in die USA

Unter professioneller Begleitung in den US-Markt einzusteigen – über diese Chance dürfen sich 20 Tech-Startups freuen. Mit dabei sind auch drei Münchner Unternehmen.

Der German Accelerator Tech hat erneut vielversprechende deutsche Startups in sein Mentoringprogramm aufgenommen. In Berlin wurden im Beisein von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries 20 junge Unternehmen bekannt gegeben, die noch in diesem Jahr die Chance bekommen, ihr Potenzial in einem der wichtigsten internationalen Märkte zu beweisen — unter professioneller Anleitung und Begleitung.

Kontakte knüpfen, Erfahrung sammeln, Know-how erweitern

Drei bis neun Monate haben die deutschen Gründer Zeit, vor Ort in New York, San Francisco und im Silicon Valley Kontakte zu knüpfen, ihr Know-how zu erweitern und Erfahrungen zu sammeln. Zur Seite stehen ihnen dabei 150 namhafte und erfahrene Mentoren. Keynote-Speaker Dr. Gero Decker, Geschäftsführer des Business-Software-Spezialisten Signavio und Alumnus des German Accelerator, gratulierte den Auserwählten:

„Now go to the US and build the next SAP. Good luck!“

Dass das eine berechtigte Hoffnung ist, zeigt die Erfolgsstatistik des vom Bund geförderten Mentoring-Programms: 150 Millionen US-Dollar Funding haben die ausgewählten Unternehmen nach Programmabschluss bislang akquiriert. 92 Prozent der Startups, die vom German Accelerator Tech angeschoben wurden, sind noch im Markt. Diese Fünf-Jahres-Bilanz beeindruckte auch Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries: Sie freue sich, dass die Jungunternehmen letztlich durch die Unterstützung des German Accelerator Arbeitsplätze in Deutschland schaffen und dass Deutschland als Innovationsstandort gestärkt wird. Ein anwesender Venture Capitalist schätzt die hohe Qualität der ausgewählten Firmen:

„Viele hatte ich noch nicht auf dem Radar.“

Drei Münchner Startups unter den Gewinnern

Die aktuellen German-Accelerator-Gewinner dürfte so viel Vertrauen freuen. Jeweils 60 Sekunden hatten sie Zeit, den 400 Gästen in der Berliner Fernsehwerft ihre Unternehmen zu präsentieren. Diese Chance konnten mit TerraLoupe, RE’FLEKT und dem aktuellen Gewinner des Munich Startup Awards , Cleverciti, auch drei Münchner Startups für sich nutzen.

Welche Startups haben außerdem gewonnen? Eine Übersicht findet sich hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.