Green Alley Award 2017: Grüner Gründerpreis
© Green Alley Award, Screenshot http://green-alley-award.com/

Green Alley Award 2017: Grüner Gründerpreis

Der Green Alley Award ist Europas erster Gründerpreis für Startups der Circular Economy. Zum ersten Mal wurde der Award im Jahr 2014 verliehen und hat sich seitdem als internationale Auszeichnung für grüne Startups etabliert.

Der Weg zur grünen Wirtschaft

Einmal jährlich begeben sich grüne Startups in den Wettbewerb mit den innovativsten und überzeugendsten Geschäftsideen der Branche. Die besten Beiträge werden zum finalen Live-Pitch nach Berlin eingeladen. Trefft Eure Ideengeber, Innovatoren, Mitbewerber und erfahrene Unternehmer der Branche. Ihr habt die Möglichkeit, Europas Übergang zu einer grünen Wirtschaft mitzugestalten. Überzeugt die Jury mit Eurer Idee und der Green Alley Award ist Euer! Einzige Voraussetzung: Eure Idee muss eine Fragestellung aus dem Abfallsektor lösen.

Hier findet Ihr alle Neuigkeiten zum aktuellen Green Alley Award.

Kleine Inspiration gefällig? Hier sind die Finalisten und Sieger der Jahre 2014, 2015 und 2016. In ihre Fußstapfen könnt Ihr jetzt treten!

Innovationen für die Abfallwirtschaft gesucht!

Konkret gesucht werden nach Gründer, Innovatoren und Startups aus dem Bereich der Abfallwirtschaft und Green Economy, die  eine Leidenschaft dafür haben, neue Prozesse und Wege zu finden, die der Umwelt helfen und Unternehmen und Konsumenten dabei einen Mehrwert bieten.

Interessant sind Themen wie:

  • Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit
  • Verwertung und Wiederverwendung,
  • Recycling und Upcycling,
  • Kreislaufwirtschaft und CO2-Einsparung –

je innovativer die Ideen, desto besser.

Dem Gewinner des Green Alley Awards 2017 winkt ein Preispaket im Wert von bis zu 30.000 Euro. Also nicht zögern und jetzt bewerben!

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.