Coworking: Vielfältige Community im ‚Mindspace‘
© Mindspace

Coworking: Vielfältige Community im ‚Mindspace‘

Coworking-Spaces sind nach wie vor im Trend. Auch in München gibt es eine Vielzahl davon. Dieses Jahr werden die ersten Münchner ‚Mindspace‘-Standorte eröffnet, zwei — wie die Inhaber sagen — „inspirierende und stilvolle Coworking-Spaces“.Hinter dem 2014 gegründeten Anbieter stehen Dan Zakai und Yotam Alroy aus Tel Aviv. In Deutschland expandiert das Unternehmen gerade und hat bereits im letzten Jahr  in Hamburg und Berlin Standorte eröffnet.

Wir haben mit Mark Kranz, Senior Community Manager von Mindspace München, gesprochen.    

Stellt Euch bitte kurz vor!

Die Mindspace Coworking-Räume zeichnen sich durch exklusive Lagen, ein individuelles Design und einen außergewöhnlichen Service für die Community aus. Wir bieten unseren Mitgliedern ein inspirierendes Arbeitsumfeld und voll ausgestatte Büros mit Lounges, Gemeinschaftsküchen und Meetingräumen. Durch unser Design fühlt man sich wie zu Hause.

Mark Kranz, Senior Community Manager von Mindspace München.

Das Unternehmen hat bisher Investments von über 15 Millionen US-Dollar erhalten und wird dieses Jahr weitere Standorte in Berlin und München eröffnen. Im August wird Mindspace seinen ersten Münchener Standort am Viktualienmarkt eröffnen. Ende des Jahres wird dann ein zweiter Standort am Salvatorplatz hinzukommen.

Als Senior Community Manager bin ich für das Management der Münchner Mindspace Standorte und für das Team zuständig. Zudem umfassen meine Aufgaben innovative Unternehmen als Mitglieder zu gewinnen und Ansprechpartner für die Community zu sein.

Im Herzen der Stadt

Wie kam es zur Entscheidung, hier einen Standort zu eröffnen?

München war für uns ein logischer Schritt. Die Stadt ist ein starker Wirtschaftsstandort und das innovative Ökosystem hat sich in den letzten Jahren sehr gut weiterentwickelt. Alle Mindspace-Standorte befinden sich in Top-Lagen — und der Viktualienmarkt wie der Salvatorplatz sind etwas ganz Besonderes und befinden sich im Herzen der Landeshauptstadt.

Was zeichnet Euren Münchner Standort besonders aus?

Jeder unserer Standorte ist einzigartig und erhält ein urbanes Design. Dafür arbeiten wir mit lokalen Künstlern zusammen. Das Kustermann-Haus am Viktualienmarkt ist ein wunderschönes, 200 Jahre altes Gebäude und unser Standort am Salvatorplatz befindet sich direkt gegenüber der historischen Salvatorkirche.

In beiden Coworking-Spaces werden wir die Münchner Kultur mit moderner Kunst mischen. Die lokale Community  wird insgesamt rund 500 Mitglieder umfassen. Das bedeutet, dass es einen sehr engen Austausch untereinander geben wird.

Aufs Business konzentrieren

Aus welchem Grund sollte sich jemand  gerade bei Euch einmieten?

Es gibt so viele Gründe! Die Hauptvorteile sind u.a. die fantastischen Büros und Lounges und der individuelle Service. Dadurch können sich unsere Mitglieder komplett auf ihr Business und Wachstum fokussieren.

© Mindspace

Zudem profitiert unsere Community von Kooperationen mit globalen Onlinediensten, von Vergünstigungen bei lokalen Geschäften, Cafés und Fitnessstudios  sowie von unseren Events, die wir organisieren. Happy Hours, Workshops und Networking-Events finden regelmäßig statt und fördern den Austausch in der Community.

Welche Flächengrößen bietet Ihr?

Wir bieten verschiedene Optionen für unsere Mitglieder – sei es bei der Bürogröße oder bei der Mitgliedschaft. In unseren Münchner Coworking-Spaces haben wir Einzelbüros für 2 bis 24 Personen sowie Open Spaces mit sogenannten Fix und Flex Desks.  So finden Teams unterschiedlichster Größe ein ideales Arbeitsumfeld. Unternehmen können bei Bedarf mehrere Büros anmieten und sich jederzeit monatlich vergrößern.

Erfolgsfaktor: Vielfältige Community

Wie sieht Euer typischer Coworker aus? Oder strebt Ihr eine besondere Mischung von Mietern an?

Bei uns gibt es nicht ‚den‘ typischen Coworker. Wir sind eine einzigartige Community mit Mitgliedern, die für zukunftsweisende Unternehmen arbeiten. Einer unserer Erfolgsfaktoren ist die Vielfalt unserer Community. Bei uns teilen sich große Unternehmen – wie Samsung, Barclays Bank, Euronews, ProSiebenSat.1 Media und DB Schenker – eine Etage mit innovativen Startups, Kreativen und Freelancern sowie kleinen Firmen aus verschiedensten Branchen.

 Und welche Vorteile bietet Ihr speziell für Gründer und Startups?

© Mindspace

Für Startups ist Mindspace genau die richtige Adresse. Wir bieten ihnen einfachen Zugang zu einem internationalen Netzwerk – sowohl zu unseren Mitgliedern als auch zu anderen wichtigen Vertretern im Ökosystem. Unternehmensvertreter organisieren oder nehmen an Events bei Mindspace teil, wo Startups die Möglichkeit haben, sich bei den Veranstaltungen zu präsentieren, interessante Leute kennenzulernen oder zu networken.

Direkt loslegen

Für Gründer sind wir aus zweierlei Hinsicht interessant. Zum einen können sie, wenn ihr Unternehmen noch in den Kinderschuhen steckt, zu uns kommen, sich einen Tisch mieten und mit der Arbeit loslegen. Dabei haben sie direkten Kontakt zu anderen Mitgliedern und Investoren und profitieren von unseren vielen Leistungen. Bei uns müssen sie nichts riskieren und umgehen bürokratische Aufgaben, die sie bei einem regulären Mietvertrag berücksichtigen müssten. Als Mindspace-Mitglied kann man sich komplett auf sein Business konzentrieren.

Zum anderen bieten wir eine enorme Flexibilität. Das bedeutet, dass Startups jederzeit durch Hinzubuchen von weiteren Büros vergrößern oder aber verkleinern können.

© Mindspace

Habt Ihr denn noch freie Flächen? Auf wen gehen Startups zu, wenn sie sich bei Euch einmieten wollen?

Wir erwarten, dass die Coworking-Spaces bei ihren Eröffnungen im August am Viktualienmarkt und Ende des Jahres am Salvatorplatz schon gut gefüllt sein wird. Wir haben aber noch Platz für tolle Teams und Unternehmen. Meldet Euch einfach bei mir und ich gebe Euch gerne eine persönliche Tour in unserem Münchner Space.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close