Münchner Startups räumen bei VisionAward ab
© Screenshot VisionAward, http://visionaward.de/

Münchner Startups räumen bei VisionAward ab

Erfolg für Münchner Startups: Bei der Verleihung des VisionAward 2017 wurden gleich mehrere Unternehmen aus der bayerischen Landeshauptstadt ausgezeichnet! In diesem Jahr entschied sich die Jury für die drei Preisträger free machines, Lilium Aviation und rfrnz.

Mit den VisionAwards werden bereits seit 2006 junge und etablierte Unternehmen ausgezeichnet, die mit einer neuen Geschäftsidee Akzente setzen. Zu den VisionAward-Gewinnern der letzten Jahre zählen inzwischen so bekannte Unternehmen wie Amiando (XING Events), Brands4friends, Betterplace, Deutschland rundet auf, Last.fm, myTaxi und Bragi Dash.

Zusatz-Award für TUM-Studenten

Neben den drei Preisträgern free machines, Lilium Aviation und rfrnz  vergab die Jury dieses Mal zusätzlich einen VisionAward_17 Talents. Dieser geht an Studierende der Technischen Universität München mit ihrem Projekt WARR Hyperloop.

Die VisionAwards_17 wurden durch Josef Schmid (2. Bürgermeister München), Siegfried Schneider (Präsident BLM) und Peter Driessen (Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern) überreicht.

Alle weiteren Infos zum VisionAward findet Ihr hier.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.