Immer wissen, was läuft – Watchnow analysiert TV- und Streaming-Verhalten
© Tracy Thomas / Unsplash

Immer wissen, was läuft – Watchnow analysiert TV- und Streaming-Verhalten

Die erfolgreichsten Filme und Serien kommen zwar nach wie vor aus den USA —  die Analyse über die angesagtesten Filme und Serien aus linearem TV und Streaming (Video on Demand) übernimmt aber das Münchner Startup Concon International mit seiner unternehmenseigenen Applikation Watchnow.

Im Rahmen der Münchner Webwoche stellte das Münchner Startup Concon International einem internationalen Besucherkreis die Ergebnisse seiner Analyse zum TV- und Streaming-Verhalten deutscher Nutzer vor. In die Untersuchung flossen die Daten aus einer Stichprobe von gut 1.000 aktiven Nutzern ab 18 Jahren der unternehmenseigenen Applikation Watchnow Streaming & TV Guide ein.

Watchnow Streaming & TV Guide listet Medieninhalte aus linearem TV und Streaming interaktiv auf, verfügt über ein gamifiziertes User Interface mit Suchfunktion und eine selbstlernende Empfehlungs-Engine. Das soll es dem Nutzer erleichtern, seinen nächsten Filmabend zu planen oder den Überblick über Serienstarts zu behalten. Wählt er zum Beispiel die Filtersortierfunktion „Trending“ sieht er, welche Filme gerade „in“ sind.

Zurücklehnen und genießen

Timm Stemann, CEO Concon International, meint dazu:

„Mit unserer App Watchnow Streaming & TV Guide möchten wir die Nutzer inspirieren. Wir zeigen ihnen, welche Filme, Dokumentationen und Serien gerade ‚in‘ sind und was am besten zu ihrem Geschmack passt. Sie brauchen sich einfach nur noch auf dem Sofa zurücklehnen und ihren Lieblingsfilm genießen.“

Und was ist denn nun „in“?

Und hier noch kurz die Ergebnisse: Die besten Filme und Serien kommen fast überwiegend (90 Prozent) aus den USA, gefolgt von Deutschland und Frankreich. Rund 30 Prozent des bestbewerteten Contents gehören zum Genre Crime, wobei hier Krimi-Serien den größten Teil einnehmen. Auf Platz zwei sind Sitcoms mit einem Anteil von rund 17 Prozent, dicht gefolgt von Comedy-Serien mit knapp 16 Prozent.

Obwohl in der Spitzengruppe Serien überwiegen, halten sich insgesamt die Anteile von Filmen und Serien mit 50 zu 50 Prozent die Waage. Auch in puncto Trendsetting ist die USA führend. Mit 77 Prozent ist der Abstand auf Deutschland (Platz zwei) und Frankreich hingegen nicht ganz so deutlich. Jedoch kommen hier die angesagtesten Inhalte zu zwei Dritteln aus Serien. Davon entfallen wiederum gut 40 Prozent auf das Genre Crime, gefolgt von Sitcoms (22%) und Dokumentationen (12%).

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close