Grillen ganz anders – 7 Fragen an… Wicked Cricket!

Grillen ganz anders – 7 Fragen an… Wicked Cricket!

In Ländern wie Mexiko wäre die Geschäftsidee von Wicked Cricket eher unspektakulär. Denn das Münchner Jungunternehmen verkauft geröstete Grillen, besser gesagt Heimchen, als Snack. Und Insekten zu verzehren ist außerhalb von Europa nicht unüblich. Hier gleicht das Essen von Insekten bislang eher einer Mutprobe. Das wollen der Physiker Josef Hirte und der Lehrer Mathias Rasch nun ändern.

In drei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen bieten die beiden Gründer  die essbaren Insekten auf dem hiesigen Markt an. Schließlich sind Heimchen sehr gesund, denn sie enthalten viele für den Menschen wichtige Nährstoffe wie ungesättigte Fettsäuren, Zink, Eisen und Vitamine.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt Euch und Euer Produkt bitte kurz vor!

Wir, Josef und Mathias, wohnen seit geraumer Zeit nebeneinander, sind seit Jahren gute Freunde und haben stets unsere teils abstrusen Ideen auf dem Balkon ausgetauscht. Vor zwei Jahren experimentierten wir zusammen an einer Insektenfarm und schon standen wir im Gewerbeamt mit unserer eigenen Firma.

Wicked Cricket Gründer

Josef Hirte (31) und und Mathias Rasch (29) verkaufen hübsch verpackte Grillen-Snacks. In jeder Packung sind 7 Gramm.

Wicked Cricket: Weg vom Ekel-Image

Wir bieten Euch eigens geröstete und fein gewürzte Grillen — Heimchen — in bisher drei lecker Geschmacksrichtungen: Allgäuer Wildkräuter, Fleur di Sale und Rosa Pfeffer. Wir wollen München zirpen lassen, die Entomophagie, also das Insekten essen, in Euren Speiseplan integrieren und unbedingt weg vom Ekel-Image.

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Innerhalb Deutschlands gibt es einige wenige Anbieter, die über Onlineshops, zum Teil aber auch größere Warenhäuser verkaufen. Allerdings zielt deren Konzept weniger darauf ab, Insekten als ernsthaftes Lebensmittel anzubieten, sondern eher als Mutprobe oder Nahrung für Freaks. Außerdem sprießen momentan viele Startups aus der Erde, die daran arbeiten, Insekten versteckt in Pasta, Burger oder Proteinriegeln attraktiv zu machen.

Wir möchten im Gegensatz dazu bewusst dem Kunden die Grille als Ganzes anbieten, da der Verzehr von Insekten in der heutigen Zeit nicht mehr außergewöhnlich ist.

Iss oder zirp!

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

Man nehme…

  • Eine gehörige Portion Liebe und Begeisterung für neue Ideen und gegenüber Jedem.
  • Eine großzügige Prise Spezlwirtschaft, zum Beispiel bezüglich Design und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Ordentlich Mut: Tu‘ es, aber tu‘ es gut! Oder auch: Iss oder zirp!
Wicked Cricket Salat

Heimchen als knusprig-gesunde Alternative zu Croutons im Salat.

Die Grillen sollen auf den Tellern der Münchner heimisch werden

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäf?

Noch bedienen wir mit Wicked Cricket einen kleinen Nischenmarkt, aber genau das wollen wir ändern. Wir sind derzeit ordentlich am Rösten! Hoffentlich kommen wir gegen Ende des Jahres aus den roten Zahlen.

Wir suchen selbstverständlich auch Läden, die unsere Produkte gerne anbieten, da stehen wir bisher noch am Anfang.

5. Was bedeutet München für Euch?

Viele Menschen haben uns abgeraten ein Startup in München zu starten. ‚Geht lieber nach Berlin‘ war der Tenor. Nach der zweiten Woche wussten wir aber bereits, dass wir nichts falsch gemacht haben.

Von allen Seiten Zuspruch

Wir bekommen Zuspruch für unser Produkt und werden von allen Seiten motiviert. Überall entstehen im Moment neue Ideen, vor allem aber ist das Container Collective am Ostbahnhof für uns die ideale Plattform…

Viele Münchner sind definitiv interessiert an Innovationen und alternativen Lebensweisen, da sollte auch die Kundschaft nicht weit sein. Klar, eine innerstädtische Insektenzucht ist und bleibt Wunschtraum bei diesen Immobilienpreisen. Falls also jemand zufällig hektargroße Gewerbeflächen (am besten mit Abwärme aus einer Biogasanlage o.ä.) verramscht, darf er sich gerne melden.

Auch persönlich ist München für uns nicht wegzudenken. Bei Sonnenschein durch die Stadt zu radeln, das lieben wir!

Kann aus einem Heimchen ein Einhorn werden?

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Durch unsere feinen Heimchen haben wir doch schon einen fast einzigartigen Charakter. Dazu dieses geniale Design von unserem mittlerweile auf Ibiza lebenden Münchner Künstler und Freund Lion Fleischmann. Und natürlich der melodische Name: Wicked Cricket. Eine geeignete Übersetzung wäre etwa: Schrille Grille. Den ein oder anderen Fail leisten wir uns aber trotzdem manchmal gerne.

7. Isar oder Englischer Garten?

Als Münchner muss man sich zum Glück nicht entscheiden, wir sind da ziemlich flexibel. Allerdings wohnen wir beide seit gut einem Jahrzehnt Tür an Tür in Maxvorstadt, aus Bequemlichkeit siegt dann oft der Englische Garten. Oder einfach Englischen Garten und Isar verbinden, im Nordteil…

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.