MedTech Mecuris gewinnt doppelt
© Mecuris

MedTech Mecuris gewinnt doppelt

Doppelter Erfolg für Mecuris: Das Münchner Startup wird für seine 3D-gedruckten Prothesen und Orthesen als „Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Außerdem gewinnt das Unternehmen die 3D Pioneers Challenge für  sein Prothesendesign.

Die gemeinsame Initiative von Bundesregierung und deutscher Industrie präsentiert besonders innovative Projekte aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. Dieses Jahr wurden aus dem Großraum München unter anderem auch ProGloveLandpack, Recup und Electrochaea zu Orten im Land der Ideen erklärt. Das Jahr 2017 steht bei dem Projekt unter dem Motto „Offen denken — Damit sich Neues entfalten kann“.

Mecuris: „Leicht, stabil, schick und individuell anpassbar“

Für ihre 3D-gedruckte, individuelle Halskrause „Emydura“ gewann Mecuris außerdem schon letzte Woche die 3D Pioneers Challenge in der Kategorie MedTech. In der Jurybegründung heißt es:

„Wie wir es uns alle wünschen: Leicht, stabil, schick und individuell anpassbar auf jeden Patienten.“

Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.