Münchener Startup Building Radar gewinnt begehrten Förderplatz
© Building Radar

Münchener Startup Building Radar gewinnt begehrten Förderplatz

Building Radar, die Online-Plattform für Bauprojekte aus München, hat einen Platz im Förderprogramm des Splunk-Gründers und Silicon-Valley-Investors Michael Baum gewonnen. Dazu kommt ein Preisgeld in Höhe von 100.000 US-Dollar.

Insgesamt 40 internationale Jungunternehmen wurden bei einer Auftaktveranstaltung im schwedischen Stockholm in das Programm aufgenommen und erhielten Fördergelder.

Building Radar hilft, Projekte gezielter zu verkaufen

Das Münchener Jungunternehmen Building Radar ist eine Online-Datenbank für Bauprojekte, die von Firmen aus den Bereichen Neubau und Instandhaltung genutzt wird. Ein Such-Algorithmus filtert die Daten und soll so Kunden helfen, unter anderem Informationen zu Orten, Größe und Umweltstandards der Bauprojekte zu erfahren und ihre Produkte gezielter zu verkaufen.

Gegründet wurde Building Radar im Jahr 2014 von Leopold Neuerburg, Paul Indinger und Artem Ostankov. Seit Oktober arbeiten sie Vollzeit an Building Radar. Derzeit besteht das Team aus insgesamt elf Leuten.

Building Radar ist nicht das einzige deutsche Startup unter den 40 Teilnehmern…

Mehr hierzu auf ‚gruenderszene.de‘ lesen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.