„Ey Mann, verkauf mein Auto!“ – 7 Fragen an… abracar
Foto: Mark Cheret I CHERET.de

„Ey Mann, verkauf mein Auto!“ – 7 Fragen an… abracar

Wer sein Auto verkaufen will, steht eigentlich immer vor der gleichen großen Frage: „Wie?“. Natürlich möchte man noch so viel wie möglich für den fahrbaren Untersatz bekommen, doch ist der Aufwand meist recht groß. Die Gründer von abracar wollen da Abhilfe leisten.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir sind Orhan und Sebastian, die Gründer von abracar. abracar ist Deutschlands größter Automakler. Wir übernehmen für private Autoverkäufer den kompletten Verkaufsprozess. Für den Autobesitzer heißt das: kein Aufwand und bester Preis. Das Konzept haben wir während unserer Zusammenarbeit bei Allianz X systematisch mit Prototypen und User Research erarbeitet.

abracar

© abracar

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, sein Auto zu verkaufen und auch online gibt es inzwischen eine Vielzahl von Anbietern. Vor abracar gab es im Prinzip jedoch nur zwei Geschäftsmodelle. Erstens, der Verkauf an einen Zwischenhändler, sei es der Händler um die Ecke oder ein Ankaufportal online. Dort kann man sein Auto in der Regel schnell verkaufen, bekommt aber natürlich nicht den besten Preis, weil die Zwischenhändler hohe Kosten haben und auch eine Marge erzielen müssen. Die Alternative zu diesem Modell war bisher nur der eigenständige Verkauf auf einem der großen Online-Portale. Der Verkauf an privat gibt sicher einen besseren Preis, ist aber mit teils sehr großem Aufwand verbunden. Auf www.abracar.de findet sich also die einzige Möglichkeit eines Verkaufes an privat, ohne den ganzen Aufwand und Stress.

Kompromisslose Qualitätsansprüche

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

1. Der dauerhafte Fokus auf die weitere Verbesserung unseres Service.

2. Kompromisslose Qualitätsansprüche bei der Personalwahl.

3. Ein Arbeitsumfeld, das Professionalität bietet, aber trotzdem die Freiheit lässt, eigene Ideen zu verwirklichen.

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Es läuft sehr gut, die Resonanz am Markt ist super positiv. Wir konnten innerhalb des ersten Jahres schon ein gewaltiges Wachstum verzeichnen, sowohl beim Absatz als auch Umsatz. Wir sind bereits jetzt größer als die großen Autohäuser. Und auch das Feedback unserer Kunden ist überaus positiv.

Weiter Vollgas geben

5. Was bedeutet München für Euch?

München ist in unseren Augen ein hervorragender Standort zum Gründen. Für unser Geschäftskonzept speziell bietet München optimale Voraussetzungen, vor allem die Nähe zu unserem Partner Allianz, den Automotive OEMs oder auch Medienpartnern, um nur ein paar zu nennen. Dazu kommt, dass das Ausbildungsniveau von Automobil-Fachkräften extrem hoch ist.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Einfach weiter Vollgas geben.

7. Isar oder Englischer Garten?

Isar – da gehen wir gerne mal in einer heißen Mittagspause eine Runde schwimmen.

 

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.