SevenVentures beteiligt sich an Matratzen-Startup Casper
© Casper

SevenVentures beteiligt sich an Matratzen-Startup Casper

SevenVentures, der Finanzinvestor der ProSiebenSat.1-Gruppe, beteiligt sich im Rahmen eines Media-for-Equity-Investments an dem Matratzen-Startup Casper. Neben dem strategischen Investor Target Global sowie namenhaften Finanzinvestoren wie NEA oder Lerer Hippeau hat auch SevenVentures bei der C-Runde mitgewirkt.

Nicht Geld, sondern Sendezeit für TV-Werbung erhält das amerikanische Startup Casper von SevenVentures, dem Venture-Arm der ProSiebenSat.1 Group. Florian Pauthner, CEO von SevenVentures, sieht großes Potential in der zukünftigen Zusammenarbeit:

„Casper ist ein äußerst vielversprechendes Unternehmen, das die gesamte Wertschöpfungskette und alle Produktwelten rund um das Thema Schlafen beherrscht. Hierzulande ist der Vertrieb in erster Linie noch stationär geprägt. Wir wollen mit Hilfe von TV-Werbung potenzielle Kunden für Casper gewinnen, eine starke Marke etablieren und den jungen Markt gemeinsam entwickeln.“

Wie  Gründerszene berichtet wurde der Deal bereits im Zuge der letzten Investment-Runde im Juni abgeschlossen, bei der insgesamt 170 Millionen Dollar eingesammelt werden konnten. Neben Finanzinvestoren wie NEA oder Lerer Hippeau ist unter anderem auch Hollywood-Schauspieler Kevin Spacey als Investor bei Casper mit an Bord.

Stationärer Handel vs. Online-Shopping

Das 2014 gegründete Matratzen-Startup ist seit 2016 auf dem deutschen Markt aktiv und muss sich seitdem nicht nur gegen Mitbewerber wie Emma oder Muun durchsetzen, sondern auch mit den Eigenheiten des deutschen Matratzen-Markts kämpfen. Denn  beispielsweise werden hierzulande die meisten Matratzen  nach wie vor im stationären Handel verkauft. Mit Hilfe der ProSiebenSat.1-Gruppe möchte Casper nun also den Deutschen über TV-Werbung das Online-Shopping von Matratzen näherbringen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.