Company Bike Solutions erhält Anschlussfinanzierung
© Photo by Andrew Gook via Unsplash

Company Bike Solutions erhält Anschlussfinanzierung

Das Münchner Unternehmen Company Bike Solutions hat sich der Mission verschrieben, mittelständische und Großunternehmen zu mobilisieren. Und zwar nicht mit Hilfe von Autos, sondern von Fahrrädern. Mit dieser zukunftsorientierten Idee konnten die Gründer jetzt auch BonVenture überzeugen und sich eine Anschlussfinanzierung in Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrags sichern.

Parkplatznot, Stau oder eine schlechte CO2-Bilanz sind nur einige gute Gründe, den Berufsverkehr vermehrt von der Straße auf den Fahrradweg zu verlegen. Damit mittelständische und Großunternehmen ihre Arbeitnehmer auf diesem Weg unterstützen können, bietet Company Bike Solutions den Service rund um Dienstfahrräder: Von der Auswahl und dem Leasing der Fahrräder bis hin zum Reparaturservice. Mit dieser Dienstrad-Lösungen für Unternehmen konnten die Münchner jetzt auch Geldgeber von sich überzeugen: BonVenture stockt das bestehende Engagement im Rahmen einer Anschlussfinanzierung um einen mittleren sechsstelligen Betrag auf.

BonVenture  vergibt  Social Venture Capital an Unternehmen, die gesellschaftliche Missstände beheben und das Gemeinwohl fördern. Als Partner der Sozialunternehmer/innen unterstützt BonVenture diese mit Kapital, Know-how und Kontakten, gibt Orientierungshilfe beim Aufbau und Wachstum der Organisation und befördert so die Entwicklung und Verbreitung innovativer Ansätze im sozialen und ökologischen Bereich.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.