Sichere Cloud: TÜV Süd übernimmt Uniscon

Sichere Cloud: TÜV Süd übernimmt Uniscon

TÜV Süd übernimmt das 2009 gegründete Münchner Unternehmen Uniscon. Die Firma mit Sitz im MTZ entwickelt mit seinen 45 Mitarbeitern sichere Cloud-Lösungen für die Datenverarbeitung.

TÜV Süd möchte sich durch die Akquisition als neutraler Betreiber einer sicheren und zuverlässigen Plattform für das Handling von sensiblen Daten positionieren. Die Verfügbarkeit von Daten und das Vertrauen in die Sicherheit der Daten seien die grundsätzliche Voraussetzung für das Funktionieren und das weitere Wachstum des Internets der Dinge, sagt Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken, Vorsitzender des Vorstands der TÜV Süd AG:

„Zugleich wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihre eigenen Daten und die Daten ihrer Kunden und Lieferanten zu schützen bzw. die Kontrolle über die Verwendung der Daten zu behalten.“

Einsatzmöglichkeiten der Uniscon-Technik

Die international patentierte Technologie des Münchner Unternehmens soll die sichere Datenverarbeitung in der Cloud ermöglichen und selbst dem Plattformbetreiber keinen Zugriff auf unverschlüsselte Daten gewähren. Das, so Uniscon-Geschäftsführer Dr. Hubert Jäger, sei ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der Cloud-Lösungen von Uniscon. Zu den Kunden und Partnern  gehören nach Unternehmensangaben die Deutsche Telekom und PwC.

Als mögliche Anwendungsfelder für TÜV Süd nennt deren CDO Dr. Dirk Schlesinger Unternehmen aus den Branchen Automotive oder Real Estate. Die sogenannte „Sealed Cloud-Lösung“ von Uniscon soll beispielsweise auch bei der Verarbeitung von Daten aus den Hauptuntersuchungen von Kraftfahrzeugen eingesetzt werden können.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.