Chatbot-Startup WhatsBroadcast erhält fünf Millionen Euro
© WhatsBroadcast

Chatbot-Startup WhatsBroadcast erhält fünf Millionen Euro

WhatsBroadcast, Europas führender Anbieter von Messenger-Services für Unternehmen im Bereich der Endkundenkommunikation, hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Mit fünf Millionen Euro verzeichnet das Münchner Startup das bis dato größte europäische Serie-A-Investment im Bereich Messenger-Services und Chatbots. Unter den Investoren befinden sich der Hightech Gründerfonds, Müller Medien sowie media + more venture, Wessel Management und weitere namhafte Geldgeber.

Die Kernkompetenz von WhatsBroadcast liegt im Messenger-Marketing, das durch interaktive Chatbots weiter an Popularität gewonnen hat. Heute kommunizieren bereits mehrere Milliarden Menschen täglich über WhatsApp, WeChat und Facebook Messenger. Diese neuen Marketing-Kanäle ermöglichen Unternehmen einen verbesserten und vor allem direkten Kundenkontakt. WhatsBroadcast liefert laut eigener Aussage hierfür die benötigte Infrastruktur und die entsprechenden Werkzeuge und will damit den direkten Draht zum Kunden effizient, skalierbar, performant und Datenschutz-konform realisieren.

Internationales Geschäft soll ausgebaut werden

Seit der Gründung im Frühjahr 2015 unterstützt WhatsBroadcast, so gibt es das Unternehmen an, bereits 800 namhafte Unternehmen – größtenteils aus dem deutschsprachigen Raum, mit steigender internationaler Klientel. Die Kunden nutzen den Service von WhatsBroadcast im Rahmen einer SaaS-Lizenz (Software as a Service) und können über eine, wie das Startup verspricht, komfortable Browser-Oberfläche die Bereiche Messenger-Marketing, Kundensupport und Chatbots steuern.

„Messenger sind die derzeit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen und werden in der Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Zielgruppen Webseiten, E-Mail-Newsletter und Social Media in naher Zukunft verdrängen“,

so Franz Buchenberger, Geschäftsführer von WhatsBroadcast.

„Durch das neue Investment wollen wir unsere gute Position in diesem Bereich stärken und weiter in unsere Technologien, vor allem im Bereich der Chatbots sowie in den Ausbau unseres internationalen Geschäfts, investieren.“

Potentieller Milliardenmarkt

Dr. Tanja Emmerling, Investment Manager beim HTGF, sagt:

„WhatsBroadcast hat in den letzten Monaten ein beeindruckend rasantes Wachstum hingelegt. Der Messenger-Bereich steht noch ganz am Anfang und hat das Potenzial, in den nächsten Jahren zu einem mehrstelligen Milliardenmarkt zu werden.“

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.