Bits & Pretzels 2017: Highlights und mehr

Bits & Pretzels 2017: Highlights und mehr

Nur noch ein paar Tage, dann finden wieder Startup-Enthusiasten, Investoren und andere Entscheider aus dem Startup-Ökosystem ihren Weg nach München. Und zwar nicht wegen des Oktoberfests (oder zumindest nicht nur),  sondern weil dann einmal mehr Deutschlands größtes Gründer-Festival Bits & Pretzels stattfindet. Hier treffen bekannte Entrepreneure aus aller Welt auf junge, aufstrebende Unternehmer und echte Hollywood-Stars. Hier ein paar unserer Highlights.

Eröffnet wird die Bits & Pretzels am 24. September mit der Keynote-Rede von Stefan Raab, der als Entrepreneur und Entertainer die Teilnehmer auf das diesjährige Gründerfestival einstimmen wird. Und sich dabei hoffentlich einiges einfallen lässt, immerhin tritt er in die Fußstapfen von Kevin Spacey, der mit einer Mischung aus Frank Underwood-Style und motivierender Ansprache das Publikum im Vorjahr begeistern konnte. Welche Rolle der Hollywood-Star, der auch in diesem Jahr wieder nach München kommt, auf der Bits & Pretzels 2017 einnimmt, ist dagegen noch unklar. Bis jetzt ist er als „internationaler Gast“ angekündigt – wir hoffen auf mehr. Weitere Highlights auf der Speaker-Seite sind sicherlich Philipp Lahm, der am zweiten Veranstaltungstag zum Thema „Professional football vs. startup world: A learning from two perspectives“ zusammen mit seinen Fanmiles-Kompagnons Fabian Schmidt und Alan Starnberg spricht.

Lehrreich könnte es im Panel „Why Germans lack the courage to go international: A Nordics Unicorn Lesson“ mit den Gründern bzw. CEOs von Klarna, iZettle and Slush werden. Der Blick schweift auch bei der Diskussionsrunde „Disrupting multi-billion dollar companies: The new French unicorn generation“ ins europäische Ausland und präsentiert Fred Mazzella von BlaBlaCar, Quentin Sannié von Devialet und Loïc Le Meur von Leaders.

Besonders interessant für Startups: Zum einen die Academy Stage, auf der beispielsweise Themenblöcke wie „How to build global champions?“ mit Marc Samwer von Global Founders Capital, „How to do fundraising?“ mit Rainer Maerkle von Holtzbrinck Ventures oder auch „How to hire the good programmers?“ mit Joel Spolsky von Stack Overflow thematisiert werden.

Zum anderen die Pitch Stage: Startups treten am ersten Tag auf der eigens dafür vorgesehenen Pitch Bühne gegeneinander an. Der Sieger wird dabei am Ende des zweiten Tages im großen Pitch Finale auf der Hauptbühne gekürt.

Auch spannend: die Pretzels Stage, auf der am ersten Veranstaltungstag unter anderem „The ultimate Founder Stories“  erzählt werden.

Women in Tech Bits & Pretzels

Dieses Jahr neu: die Investors Dealmaking Stage, auf der Grownup Startups exklusive Firmen-Insights vor einer Auswahl der besten Investoren teilen.

Außerdem neu: auf der Corporate Innovation Stage lernen große etablierte Unternehmen in „How to“-Sessions, wie sie Digitalisierung und Innovation am besten umsetzen und vorantreiben. Im zweiten Teil präsentieren Corporates ihre Accelerator-Programme für Startups.

Um den Austausch zwischen den Teilnehmern zu erleichtern, werden verschiedene Networking Formate angeboten, unter anderem ein Networking-Tool, um vorab Termine zu vereinbaren und eine Machtmaking Area. Am zweiten Abend wird außerdem die Startup Night stattfinden, bei der sich Startup-Events über die ganze Stadt verteilt ereignen.

Der dritte Tag findet dann auch 2017 wieder auf dem Oktoberfest statt: Im Voraus können Teilnehmer nach dem „First-Come-First-Serve“-Prinzip auswählen, bei welchem „Table Captain“ sie sitzen möchten. Bei den Table Captains handelt es sich um Personen aus der digitalen Gründerszene, die ihre Erfahrungen gerne mit den interessierten Besuchern teilen. Zusätzlich dazu gibt es ein neues Format, die sogenannten „Topic Tables“, bei denen sich alles um ein bestimmtes Thema dreht, das Gleichgesinnte miteinander am Tisch diskutieren.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.