Deutsche Börse Venture Network und HTGF vereinbaren Kooperation

Deutsche Börse Venture Network und HTGF vereinbaren Kooperation

Das Deutsche Börse Venture Network und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) haben ihre bestehende Zusammenarbeit mit dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung formalisiert. Ziel der Partnerschaft ist es, die bestehenden Programme weiter miteinander zu verknüpfen, um Startups entlang der gesamten Finanzierungs- und Wachstumsphase eng zu begleiten.

So ist der HTGF erster Ansprechpartner in Sachen Frühphasen-Finanzierung, im weiteren Wachstumsverlauf erhalten die Unternehmen eine vergünstigte Mitgliedschaft im Deutsche Börse Venture Network – und damit Zugang zu einem Netzwerk von derzeit mehr als 260 internationalen Investoren.

„Abgestimmte Begleitung in Finanzierungs- und Wachstumsfragen“

„Unser gemeinsames Ziel ist es, aufstrebenden jungen Unternehmen mehr Liquidität zur Verfügung zu stellen“,

sagte Eric Leupold, Bereichsleiter Pre-IPO & Capital Markets bei der Deutschen Börse.

„Durch die Kooperation erhalten Startups jetzt von der Seed-Phase bis zum Exit eine enge und aufeinander abgestimmte Begleitung in Finanzierungs- und Wachstumsfragen.“

Alex von Frankenberg, Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds, sagte :

„Beide Plattformen sind für Startups in ganz unterschiedlichen Stadien wegweisend. Das Deutsche Börse Venture Network ist ein wichtiger Partner für die Weiterfinanzierung unserer Portfoliounternehmen.“

Der HTGF ist Deutschlands aktivster Frühphasen-Investor und bereits seit Längerem als Investor im Deutsche Börse Venture Network vertreten. Zudem sind einige HTGF-Portfoliounternehmen Mitglied im Ökosystem für Wachstumsfinanzierung der Deutschen Börse. Mit einem Volumen von rund 875 Millionen Euro in drei Fonds werden junge innovative Technologie-Startups finanziert, insgesamt drei Investmentteams fokussieren sich auf hardwarenahe Ingenieurwissenschaften, Life Science, Chemie und Material Science sowie Software, Medien und Internet. Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW sowie über 30 namhafte Wirtschaftsunternehmen.

Das Deutsche Börse Venture Network wurde 2015 von der Deutsche Börse AG gegründet, um Startups besser mit Wachstumskapital zu versorgen. Das Netzwerk richtet sich an Unternehmen von der Early-Stage bis zur Later-Stage. Für die Aufnahme in das Netzwerk müssen je nach Finanzierungsphase spezielle Kriterien erfüllt werden. Aktuell umfasst es circa 160 Firmen. Die Investorenseite setzt sich aus Venture Capital, Private Equity, Family Offices, Corporate Ventures und Venture Debt Investoren zusammen. Sie stammen unter anderem aus den USA, England, Deutschland und aus Asien.

Weitere Informationen findet Ihr  unter www.high-tech-gruenderfonds.de und www.venture-network.com.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close