Magazino liefert Roboterflotte an Fiege Logistik
© Magazino

Magazino liefert Roboterflotte an Fiege Logistik

Das Münchner Robotik-Startup Magazino hat einen großen Auftrag an Land gezogen: Der mittelständische Logistikdienstleister Fiege Logistik hat 30 weitere Roboter vom Typ Toru bestellt.

Das  Familienunternehmen setzt bereits drei  Münchner Roboter  ein und baut nach erfolgreichem Test nun eine Roboterflotte auf. Fiege-Vorstand Jens Fiege sagt zu dem  Auftrag:

„Wir sehen uns als Pioniere auf diesem Gebiet und entwickeln diese flexible Lösung gemeinsam mit unserem Partner Magazino weiter. Die Kommissionierung in unseren Lagern weiter zu automatisieren ist ein wichtiger Schritt zur Digitalisierung des Logistikzentrums.“

Magazino-CEO Frederik Brantner:

„Wir sind sehr stolz darauf, gemeinsam mit Fiege die Digitalisierung in der Intralogistik so massiv voranzutreiben.“

Roboter teilen ihre Erfahrungen mit Kollegen

Die Roboter sollen unter anderem in einem Schuhlager des Unternehmens eingesetzt werden. Die Maschinen räumen dort Schuhkartons in die Fachbodenregale ein und bringen sie zur Versandstation.

Der Toru von Magazino im Einsatz bei Fiege.

Der Toru von Magazino im Einsatz bei Fiege. (Foto: Magazino)

Die Roboter von Magazino erhalten ihre Aufträge via WLAN vom Warenwirtschaftssystem und können einzelne Objekte stückgenau aus gängigen Fachbodenregalen picken. Im internen Stauraum lagern die Roboter die gepickten Objekte zwischen und arbeiten so mehrere Bestellungen in einem Lauf ab. Die Toru-Roboter nehmen mit Lasersensoren ihre Umgebung wahr und orientieren sich so im Raum. Orientierungshilfen wie Linien am Boden sind nicht notwendig. Die Roboter erstellen selbst Karten ihrer Umgebung und teilen diese mit ihren Maschinenkollegen. Auch von früheren Erfahrungen mit Objekten lernen alle Roboter der Flotte.

Magazino wurde 2014 in München gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup 70 Mitarbeiter.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close