Smarte Lichtmasten: Wettbewerb sucht innovative Lösungen
Foto: Werner Boehm - LH München

Smarte Lichtmasten: Wettbewerb sucht innovative Lösungen

München geht beim Thema Smart City voran. In einem „Open Call“ sucht die Landeshauptstadt Ideen, wie Münchner Lichtmasten Teil der Stadt der Zukunft sein können. Bewerbungsschluss ist der 3. November.

Der Wettbewerb sucht innovative Ideen und Technologien für sensorbasierte Dienste, die in speziell ausgerüsteten Münchner Lichtmasten als zentrale Elemente der Smart City dienen können. Startups, Forscher und Unternehmen aus den Bereichen Sensorik und Aktorik können sich ab sofort bewerben.

Fragen, auf die der Innovationswettbewerb Antworten sucht, sind etwa: Wie können Lichtmasten Daten aus der Umgebung zielführend und sicher sammeln und welche Daten sollen das sein? Welches Nutzungspotenzial haben die Daten für das Projekt-Quartier? Welche Zusatzfunktionen können die Masten selbst Passanten in ihrer Nähe bieten? Mögliche Themen der Bewerbungen können beispielsweise sensorbasierte Umweltlösungen zu Wetterdaten, Geräuschpegel und Pollenflug sein. Es sind jedoch auch völlig andere Ideen und Kombinationen möglich.

Experimentieren an präparierten Lichtmasten

Die eingereichten Bewerbungen können an vorbereiteten Lichtmasten getestet werden: Das Münchner Baureferat hat zu dem Zweck Lichtmasten um Betriebsräume und eine zusätzliche Spannungsversorgung erweitert. Zur Kommunikation der Systeme steht M-WLAN als Verbindung zum Internet zur Verfügung.

Der Innovationswettbewerb ist Teil des EU-Projekts „Smarter Together“. Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe neuester Technologie und intelligent genutzter Daten Antworten auf die Zukunftsfragen der Stadtentwicklung zu finden. Das soll langfristig Lebensqualität und Nachhaltigkeit in Europas Städten erhöhen. Zentrale Bereiche des Projekts sind IT-Technologien, Mobilität, Energie sowie Bürgerbeteiligung. Die EU-Kommission hat 2015 München zusammen mit Lyon und Wien ausgewählt, um solche Smart City Lösungen bis 2021 zu entwickeln und zu erproben. Das Münchner Projektgebiet dafür ist Neuaubing-Westkreuz/Freiham.

Alle Informationen und die Bewerbungsunterlagen stehen hier zur Verfügung.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close