„Chaos im Kopf“ – happybrush bei „Die Höhle der Löwen“
Die Gründer Florian Kiener (l.) und Stefan Walter bei "Die Höhle der Löwen" © VOX / Bernd-Michael Maurer

„Chaos im Kopf“ – happybrush bei „Die Höhle der Löwen“

Münchner Startups überzeugen bei der 4. Staffel der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“. Nachdem bereits vergangene Woche das Münchner Food-Startup 3Bears einen erfolgreichen Auftritt absolvieren konnte, darf sich nun auch happybrush über einen 500.000 Euro-Deal freuen.

Nicht nur Ralf Dümmel, sondern auch Carsten Maschmeyer ließ sich von den happybrush-Gründern Florian Kiener und Stefan Walter im Rahmen der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ von einem Investment überzeugen. Gemeinsam legten die beiden Löwen insgesamt 500.000 Euro auf den Tisch.  Im Austausch mussten die beiden Münchner Gründer 20 Prozent ihrer Anteile an die  Investoren abtreten — und damit doppelt so viel wie ursprünglich geplant. Aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, wie die Gründer bereits vor der Ausstrahlung der Sendung selbst auf der happybrush-Homepage verkündeten:

„Chaos im Kopf, aber naja, ganz egal. Wir hatten uns entschlossen mutig zu sein, eine große Chance zu ergreifen und unsere Leidenschaft für unser Produkt zu zeigen. Wir waren auf alles vorbereitet. Egal, ob es gut oder schlecht für uns ausgehen würde – wir sahen dieser für uns ganz neuen Art von Erfahrung positiv gestimmt entgegen. Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder?“

Besonderes Interesse rief bei den Investoren Dümmel und Maschmeyer — neben dem eigentlichen Produkt, der elektrischen Zahnbürste mit Schall- oder Rotations-Technologie — die Idee der Gründer hervor, die Zahnbürste mit „smarten“ Funktionen auszustatten. Dadurch könnte zukünftig die Zahnpflege getrackt und anschließend auf dem eigenen Smartphone ausgewertet werden. Informationen, die aber natürlich auch für Krankenkassen durchaus von Interesse sein könnten. Ursprünglich wollten Florian Kiener und Stefan Walter diese Idee nicht im Rahmen der Sendung präsentieren — letztendlich dürfte dies aber entscheidend zum 500.000 Euro-Deal beigetragen haben.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close