VC-Gesellschaften machen mit Fintechs Kasse – und erhöhen ihre Investments

VC-Gesellschaften machen mit Fintechs Kasse – und erhöhen ihre Investments

Viele Risikokapitalgesellschaften verkaufen ihre Fintech-Beteiligungen und erzielen damit ordentliche Erlöse: Das Exit-Volumen steigt rapide.

Fintech-Anteile im Wert von 940 Millionen US-Dollar haben VC-Gesellschaften alleine im dritten Quartal 2017 verkauft. Im vorherigen Quartal umfassten die Fintech-Exits der VC-Investoren noch 270 Millionen US-Dollar. Das entspricht einer Steigerung um das Zweieinhalbfache. Die Ergebnisse stammen aus einer regelmäßigen Erhebung der Beratungsgesellschaft KPMG. In den Monaten Juli bis September misst die Studie die zweithöchste Summe überhaupt und die höchsten Fintech-Erlöse seit 2010.

„Investitionen auf hohem Niveau“

Die Rekord-Exits bedeuten gleichzeitig aber nicht, dass Risikokapitalinvestoren sich aus der Fintech-Branche zurückzögen: Die Neuinvestitionen stiegen vom zweiten zum dritten Quartal 2017 ebenfalls an, von 3,0 auf 3,3 Milliarden US-Dollar.

Auch in der Insurtech-Brance zieht das Investmentgeschehen an. In den ersten drei Quartalen 2017 wurden bereits Deals in Höhe von 1,53 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. Im gesamten Jahr 2016 lagen die Investments bei 1,79 Milliarden Dollar. KPMG-Partner Sven Korschinowski sagt:

„Dank des Engagements der Risikokapitalgesellschaften bewegen sich die Investitionen in Fintechs in diesem Jahr weiterhin auf hohem Niveau. Allerdings konzentrieren sich die Investoren dabei zunehmend auf reifere Unternehmen, deren Geschäftsmodelle sich bereits bewährt haben.  Schließlich geht es am Ende des Tages darum, Wert zu schaffen und Einnahmen zu generieren. Im Bereich der Insurtechs zeichnet sich im Übrigen für dieses Jahr sowohl bei der Anzahl der Deals als auch bei der Investitionssumme ein neuer Rekord ab.“

Corporate Venture Capital boomt in Europa

In Europa sanken die Fintech-Investitionen im dritten Quartal gegenüber den drei Vormonaten um 17 Prozent auf 1,66 Milliarden US-Dollar. Mit mehr als 700 Millionen Dollar entfiel beinahe die Hälfte auf Venture Capital. Konzerne intensivierten dabei die Investments über ihre eigenen VC-Gesellschaften und steigerten ihren Anteil  am gesamten VC-Fintech-Markt von 13 auf 20 Prozent.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close