Nokia eröffnet Digital Creativity Lab in München

Nokia eröffnet Digital Creativity Lab in München

Kürzlich eröffnete in München ein neues Lab – das „Digital Creativity Lab“ von Nokia. Mit Hilfe des Labs will das Technologieunternehmen bestehende Ökosysteme ausbauen und neue Partner für gemeinsame, branchenübergreifende Forschungsprojekte gewinnen.

In dem Lab sollen Universitäten und Forschungsinstitute gemeinsam mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen neue Technologien, Produkte wie Apps und Softwareplattformen für die digitale Welt von morgen entwickeln. Im Fokus wird das „Internet der Dinge“ in Hinblick auf die nächste Mobilfunkgeneration 5G stehen, mit Schwerpunkt auf Anwendungsszenarien für die Mobilitätsbranche, die produzierende Industrie (Industrie 4.0) und Smart Cities.

Wie das „Digital Creativity Lab“ Lösungen schaffen will

Beispielsweise könnte die Zusammenarbeit so aussehen: In der Automobilindustrie ist München mit dem Digital Hub Mobility  Vorreiter. Hier will Nokia an Mobilitätslösungen für vernetzte und teilautomatisierte Fahrzeuge mitarbeiten. Konkret liegt der Fokus auf Kooperationen mit Automobilherstellern, Softwareentwicklern, aber auch mit städtischen Verwaltungen und Universitäten. Es laufen bereits Forschungsprojekten zur Vernetzung von Fahrzeugen mithilfe von Multi-Access Edge Computing, die weiter ausgebaut werden sollen.

Im Bereich „vernetzte Fabrik“ sollen unter dem Schlagwort Industrie 4.0 gemeinsam mit Industrieunternehmen und Technikherstellern Lösungen für ein taktiles Internet erforscht werden. Damit ist es möglich, Produktionsmaschinen zukünftig über 5G-Funkverbindungen in Echtzeit steuern zu können.

Bei der Eröffnung des Labs gab es eine bunt gemischte Panel-Diskussion mit BMW, OSRAM, Microsoft, dem Startup RiskMethods, der TU München und der UnternehmerTUM.

Was bietet das neue Lab dem Münchner Ökosystem?

Neben voll ausgestatteten Laboren und Werkräumen bietet die Location Platz für Veranstaltungen. Geplant sind Hackathons und Workshops mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft.

Bei der Eröffnung des Labs sagte Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner:

„Die enge Vernetzung von Forschung und Anwendern ist die beste Voraussetzung dafür, dass aus einer guten Idee auch ein innovatives Produkt oder eine bahnbrechende Dienstleistung wird. Daher begrüße ich das Engagement von Nokia, hier in München ein Digital Creativity Lab einzurichten. Das ist ein weiterer, wichtiger Baustein, damit Bayern zum Spitzenreiter der Digitalisierung wird.“

Parallel zu dem Lab in München eröffnete Nokia auch in Stuttgart und in Nürnberg sogenannte „Innovationsgaragen“. Dr. Wolfgang Hackenberg, Sprecher der Geschäftsführung von Nokia in Deutschland, sagt:

„Kein Unternehmen entwickelt für sich alleine die Lösungen für das Internet der Dinge. Dazu ist unsere Welt zu vielfältig, und man braucht spezifisches Branchen Know-how.“

Daher setzt das Technologieunternehmen auf die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Akteuren aus den lokalen Ökosystemen. Dr. Hackenberg fordert auf:

„Kreative Köpfe und digitale Vordenker aus der Wirtschaft und der Wissenschaft lade ich herzlich zum Mitmachen ein!“

Copyright der Bilder: Nokia

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close