Cleverciti Systems gewinnt EIT Digital Challenge
© Cleverciti Systems

Cleverciti Systems gewinnt EIT Digital Challenge

Die EIT Digital Challenge zeichnet jedes Jahr die besten europäischen Startups in fünf Kategorien aus. Dieses Jahr kann sich auch das Münchner Startups Cleverciti Systems zu den glücklichen Gewinnern zählen. Das Unternehmen erhält neben einem 50.000 Euro Cash-Preis auch eine einjährige Mitgliedschaft im Wert von 50.000 Euro im EIT Digital Accelerator.

Der Gewinner des Munich Startup Awards 2016, Cleverciti Systems, darf sich beim EIT Digital Challenge ebenfalls über einen ersten Platz in der Kategorie  ‚Best Digital Cities Scaleup‘ freuen.

„Wir gratulieren Cleverciti, die sich gegen sehr starke Konkurrenz aus ganz Europa durchgesetzt haben.  […] Der Suchverkehr, dem Cleverciti den Kampf angesagt hat, ist für Innenstädte ein Riesenproblem. Er verlängert nicht nur die Autofahrt, sondern verursacht auch eine CO2-Emission von geschätzt 1.3kg pro Parkplatzsuche“,

kommentiert Dominik Krabbe, Leiter der EIT Digital Challenge, den Gewinn des Münchner Startups.  Für eine erfolgreiche Bewerbung bei der EIT Digital Challenge mussten die Scaleups ihren Hauptsitz innerhalb der EU haben und einen Mindestumsatz von 300.000 Euro in 2016 vorweisen können. Zudem durften sie nicht älter als 10 Jahre sein.

Wachstums und Vertrieb verstärkt angehen

Das Münchner Startup Cleverciti Systems mit knapp 40 Mitarbeitern hat eine Sensortechnologie entwickelt, die verfügbare Parkplätze anzeigt und darüber hinaus den Suchverkehr und Umweltbelastungen reduziert. Die zum Patent angemeldeten Cleverciti-Sensoren des 2012 gegründeten Unternehmens scannen im Sekundentakt die Parkplätze entlang der Straßen und senden Echtzeitdaten über die Belegung an Parkplatzbetreiber und Autofahrer.

Bislang haben wir 38 Installationen in 20 verschiedenen Ländern eingerichtet“,

sagt Maximilian Venhofen, Director Business Development von Cleverciti. Er meint weiter:

Das Gewinnen von Kunden und der Aufbau des Geschäfts in verschiedenen Ländern benötigen viele Ressourcen. Mit der Unterstützung vom EIT Digital Accelerator bekommen wir nun die Chance, unsere internationalen Wachstums- und Vertriebsbestrebungen verstärkt anzugehen.“

Mitgliedschaft im EIT Digital Accelerator

Der Gewinn beschert Cleverciti Systems neben einem Cash-Preis auch eine einjährige Mitgliedschaft im EIT Digital Accelerator. Der EIT Digital Accelerator besteht aus einem Team von 40 Business Developern und Finanzexperten, die europaweit aus 13 verschiedenen Ländern sowie einem Standort im Silicon Valley operieren. Seit 2012 haben sie insgesamt 260 Scalesups bei der Erschließung neuer Märkte und beim Einsammeln von über 90 Millionen Euro Wagniskapital unterstützt. Das Gesamtinvestitionsvolumen aller Accelerator Alumni beträgt knapp 300 Millionen Euro.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close