Vorbildfrauen auf der herCAREER: Frauen gründen erfolgreich
© herCAREER

Vorbildfrauen auf der herCAREER: Frauen gründen erfolgreich

Die Karrieremesse herCAREER widmet sich auch den Frauen, die sich selbstständig machen wollen. Am 15. und 16. Oktober 2015 findet im Münchner MTC Deutschlands erste und einzige Messe statt, die alle Aspekte einer weiblichen und familiären Karriereplanung berücksichtigt. Das Konzept der Messe ist neu, innovativ und einzigartig (Programmübersicht).

Die herCAREER ist die etwas andere Karrieremesse. Natascha Hoffner ist stolz auf das neue und innovative Konzept, das für Deutschland einzigartig sei. „Wir holen die Besucherinnen dort ab, wo sie gerade stehen: am Jobeinstieg, -aufstieg, -wiedereinstieg oder bei der Gründung des eigenen Unternehmens“, sagt die Gründerin und Geschäftsführerin der Messe.

Thema Existenzgründung besonders im Fokus

Der Bereich der Existenzgründung als Karriereweg wird auf der herCAREER gesondert hervorgehoben. Für Natascha Hoffner ist ein Ziel der Messe, den Besucherinnen hier ein umfassendes Angebot zu bieten, damit sie nicht nur die Planung, sondern auch die Umsetzung einer Unternehmensgründung direkt in Angriff nehmen können. Das reiche von der Beratung wie durch die IHK für München und Oberbayern oder die Social Business Women, über Kreditinstitute wie die Münchner Bank und die Stadtsparkasse München bis zu Unterstützungsprogrammen wie durch die Agentur für Arbeit München.

Natascha Hoffner, Gründerin und Geschäftsführerin der messe.rocks GmbH

Natascha Hoffner, Gründerin und Geschäftsführerin der messe.rocks GmbH

Zukünftig sollen auch Softwareprogramme für das CRM und Rechnungswesen, aber auch die SEO-Optimierung, Büroräumlichkeiten und Wettbewerbe mit abgebildet werden. „Vordergründig steht in diesem Jahr aber der Austausch mit Frauen an, die den Weg bereits in die Selbstständigkeit gewagt haben und als Sparringspartner zur Verfügung stehen, so zum Beispiel zu den Themen Gründen mit Kind, Investorensuche und Mentoring, aber auch, wie man Netzwerke aufbaut und nutzt“, so Hoffner.

Die herCAREER will auch zeigen, dass die Startup-Szene überhaupt keine Männerdomäne ist. Deshalb kämen hier Top-Unternehmerinnen mit angehenden Existenzgründerinnen zusammen. Messerveranstalterin Hoffner: „Uns liegt dabei am Herzen, dass erfolgreiche Gründerinnen sichtbar sind, aber auch, dass ein reger Austausch stattfindet, dass nachgefragt und nachgehakt wird. Und natürlich wollen wir auch, dass die Besucherinnen ihr eigenes Netzwerk erweitern.“

Networking bei herCAREER@Night

Mit dabei seien etwa Freya Oehle von spottster, die Women in E-Commerce-Initiative des Händlerbundes mit Dr. Birte Gall, Geschäftsführerin Berlin School of Digital Business, oder auch Franziska Karolin Majer, Geschäftsführerin International von Videdressing. Esther Eisenhardt, die Gründerin von MomPreneurs, wird mit einem Vortrag, am Karriere-MeetUp und als Table Captain auf dem Netzwerk-Event herCAREER@Night zum Austausch zur Verfügung stehen.

Auch die ehemalige CEO von Microsoft Schweiz, Petra Jenner, wird hier als Tischpatin mitwirken sowie Doris Albiez, Vice President und General Manager Germany DELL GmbH, oder Nicole Oberhofer Geschäftsführerin und Gründerin von Clevermess, die gerade von Ilse Aigner bei ihrer Gründertour in Bayern besucht wurde. Prof. Susanne Porsche, die bekannte Film- und Fernsehproduzentin, hält einen Keynote zur Existenzgründung und viele weitere sind bereit, die Besucherinnen bei ihrer Karriereplanung zu unterstützen und Tipps zu geben.

Große Unterstützung von Seiten der Politik

Die Messe steht unter der Schirmherrschaft von Ilse Aigner, Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, sowie Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern. Auch Bundesminister Sigmar Gabriel unterstützt die Messe: „Die neue herCAREER bietet ein innovatives Messekonzept, um speziell Frauen passgenaue Karriereoptionen aufzuzeigen. Die Messe leistet einen wichtigen Beitrag, um Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen mit Netzwerken, Experten und Unternehmen zusammenzubringen“, schreibt Gabriel in seinem Grußwort und hat das Projekt „FRAUEN unternehmen“ nach München entsendet, über das erfolgreiche Unternehmerinnen sichtbar gemacht werden.

Natascha Hoffner ist sicher, viele Besucherinnen begrüßen zu dürfen. „Unter den Besucherinnen werden Existenzgründerinnen, Unternehmerinnen ebenso sein wie Absolventinnen, Nachwuchs-, Fach- und Führungskräfte, Wiedereinsteigerinnen, Frauen 50plus und Existenzgründerinnen“, sagt sie und setzt auch darauf, dass unter den Besuchern viele Männer sein werden, die sich dem Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf verpflichtet fühlen stark machen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.