O’gfundet is – Rückblick auf die 4. IHK-Crowdfunding Night
© IHK München

O’gfundet is – Rückblick auf die 4. IHK-Crowdfunding Night

Zum vierten Mal fand die IHK Crowdfunding Night nun statt, und das kein bisschen leise. Als Side-Event des Gründerfestival Bits&Pretzels standen dieses Mal crowd-finanzierte Medienprojekte und Startups im Mittelpunkt. Mehr als 150 „Schwärmer“ lockte das Event, trotz Wiesn, in den Event-Space des WERK1, welches gemeinsam mit dem Media Lab die IHK-Veranstaltung unterstützte.

In einer lockeren Talkrunde mit dem Publikum teilten die crowd-erprobten Gäste ihre Erfahrungen mit dem Schwarm.

006_Crowdfunding_Night (2)

Für Filmemacher Jörg Kundinger, dessen Dokumentarfilm „Capital C“ seit dem 24. September in den deutschen Kinos läuft, ist Crowdfunding eine wahre Revolution. Über Monate begleitete er für seinen Film drei Crowdfunder in den USA, die ihrem Traum von Selbstbestimmung und -verwirklichung über die Crowd ein Stückchen näher kamen. Er selbst finanzierte Capital C ebenfalls über die Crowd. Durch diese Erfahrung hat er viel über Crowdfunding, aber auch über sich selbst gelernt. Zukünftigen Kampagnenstartern gab er vor allem eins mit auf den Weg:

Weg mit den typisch deutschen Zweifeln und Ängsten.

034_Crowdfunding_Night

Geht raus und präsentiert eure Idee der Crowd, ihr habt nichts zu verlieren!

Auch Tino Kreßner, Mitbegründer der Plattform Startnext, machte den Zuschauern Mut und gab Tipps am Beispiel erfolgreicher Medien-Kampagnen, die zeigten, wie groß die durch Crowdfunding finanzierte Bandbreite von Projekte bereits geworden ist. Der Kern jeder guten Kampagne ist dabei die Story und die Menschen, die hinter dem Projekt stehen und dafür brennen. Crowdfunding lebt von Begeisterung und davon, die Menschen mitzunehmen. Sei es über die aktive Einbindung der Unterstützer in die Gestaltung des Projekts oder des Produkts oder eben über eine Geschichte, in der sich die Menschen wiederfinden. Entscheidend, wenn auch nicht immer leicht, ist es, diejenigen zu finden, die die eigene Vision teilen und ein Teil davon werden wollen. Crowd-Building heißt hier das Zauberwort.

025_Crowdfunding_Night

Als Dritte in der Runde gaben Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert als Gründerinnen von Edition F Insights in das Leben eines crowd-finanzierten Medien-Startups. Ihre Finanzierungsrunde über die Crowdinvesting-Plattform Companisto liegt nun gut ein Jahr zurück. Dabei haben Sie vor allem eins gelernt:

Die Crowd ist anspruchsvoll und gutes Crowd-Management ist auch nach der Kampagne eine fordernde Aufgabe.

Trotzdem haben sie diesen Schritt nicht bereut und durch die Kampagne vieles gelernt und ihr Startup Edition F weiter vorangebracht.

Bei der anschließenden Diskussion mit dem Publikum waren sich die Crowdfunder in vielen Punkten einig:

  • Habt keine Angst zu Scheitern!
  • Teilt eure Idee mit der Welt und zeigt, dass ihr diejenigen seid, die das Zeug dazu haben, sie umzusetzen!
  • Be good to your crowd – eure Crowd steht hinter euch, wenn ihr für eure Crowd einsteht.

Beim anschließenden „Bavarian Networking“ wurde viel gelacht, diskutiert und eine Menge Kontakte geknüpft. Mehr Eindrücke von dem Abend gibt es auf der Facebook-Seite der IHK. Am Ende bleibt zu sagen: Schee wars – boid seng ma uns wieder!

Auch wir von Munich Startup waren vor Ort und können nur bestätigen: Es war eine super gelungene Veranstaltung mit viel fachlichem Input. Wir sind auch gerne beim nächsten Mal wieder dabei – natürlich auch mit unserem köstlichen Startup Bier.

Wenn ihr mehr zum Thema Crowdfunding wissen wollt, schaut doch einfach in den MUCrowd Blog von Linette Heimrich rein.

 

Ein Artikel von

IHK für München und Oberbayern

Voraus für die Wirtschaft - dafür steht die IHK ‎München und Oberbayern. Sie vertritt das Gesamtinteresse, ‎organisiert ‎die Wirtschaft aktiv mit & lebt den Ehrbaren Kaufmann.‎