2. Edition des Bavaria Israel Partnership Accelerator (BIPA) in Tel Aviv
© BIP Accelerator

2. Edition des Bavaria Israel Partnership Accelerator (BIPA) in Tel Aviv

Ein Beitrag von sce.de

Die Bewerbungsphase für die zweite Edition des Bavaria Israel Partnership Accelerator, die im Februar 2016 in Tel Aviv beginnt, ist gestartet und läuft bis zum 31.12.2015.

Der „Bavaria Israel Partnership Accelerator“ unterstützt Innovationsvorhaben im Bereich der Digitalisierung und soll dazu beitragen, nachhaltige Wirtschaftsbeziehungen zwischen Bayern und Israel aufzubauen. In dem Accelerator entwickeln Entrepreneure aus Israel und Bayern maßgeschneiderte Lösungen für unternehmerische Aufgabenstellungen in innovationsgetriebenen Geschäftsfeldern.

An wen richtet sich das Programm?

Teams aus bayerischen und israelischen gründungsinteressierten Studierenden und „Young Professionals“ mit technischem und wirtschaftlichen Hintergrund arbeiten gemeinsam an Fragestellungen von Unternehmen.

Aufgabenstellungen liegen in innovationsgeleiteten Bereichen, wie:

  • Industrie 4.0
  • Internet of things
  • Automotive/Smart Mobility
  • Gesundheit/MedTech
  • IT-Sicherheit

Wie ist das Programm aufgebaut?

Das 4-monatige Acceleration-Programm wurde entworfen, um höchsteffektive Teamarbeit mit Hilfe von virtuellem Mentoring und Online Collaboration Tools zu ermöglichen. Das Programm besteht aus einem Workshop, einer Virtual Acceleration Phase und einer finalen Ergebnis-Präsentation.

Die Teams arbeiten anhand eines strukturierten Innovations-Prozesses an maßgeschneiderten Lösungen für die Fragestellungen der unternehmerischen Auftraggeber. Im Verlauf des gesamten Programms werden die Teilnehmer von erfahrenen Coaches begleitet und unterstützt.

Wie kann ich am Bavaria Israel Partnership Accelerator teilnehmen?

Die Online-Bewerbung für das Programm hat begonnen. Bewerben können sich motivierte israelische und bayerische Studierende sowie Absolventen aus technischen und Wirtschaftsstudiengängen.

Zum Bewerbungsformular

Partner und Initiatoren:

Der Bavaria Israel Partnership Accelerator (BIPA) wird vom Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE), der Hochschule München, der FOM Hochschule, dem Tel Aviv-Yaffo Academic College und StartHub organisiert und durchgeführt. Finanziert wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, dem Generalkonsulat des Staates Israel in Zusammenarbeit mit Werk1 und 4Entrepreneurship und dem Medienpartner Munich Startup.

Ausführliche Information, Bewerbung und weitere Details zum Bavaria Israel Partnership Accelerator