CrowdPatent bietet Crowdfunding für Erfindungen
© CrowdPatent

CrowdPatent bietet Crowdfunding für Erfindungen

Das Münchner Startup CrowdPatent bezeichnet sich selbst als die weltweit erste Plattform im alternativen Investmentbereich, die für Investoren eine direkte Beteiligung an Erfindungen, Patentanmeldungen und Patenten ermöglicht. Damit bietet CrowdPatent eine völlig neue Asset-Klasse, in der Investoren sogenannte InventionShares erwerben können. Dadurch sichern sich Investoren direkte Beteiligungen aus Erlösen bei der Monetarisierung von gewerblichen Schutzrechten.

Patente aus dem Photovoltaikbereich

Seit dem 17.11.2015 bietet CrowdPatent fünf Patente rund um die autonome Reinigung, Inspektion und Wartung von Photovoltaik (PV)-Freiflächenanlagen als Investitionsmöglichkeit an.

Den Fokus der Patente bildet ein völlig autonomer Reinigungsroboter. Dabei handelt es sich um eine leichte Konstruktion mit nachhaltiger Mobilität im Freien und weitgehend uneingeschränkter Navigation sowie kognitiver Verarbeitungssysteme für Verschmutzungserkennung und Zellinspektion. Die Anwendung wird die Stromproduktion der PV-Freiflächenanlagen bei gleichzeitig niedrigeren Servicekosten erhöhen.

Investoren können ab sofort mit einer Mindestsumme von 100 Euro (= 1 InventionShare) auf crowdpatent.com in die Verlängerung des Patentschutzes investieren, um im Falle des Verkaufs der Schutzrechte entsprechend anteilig am Gewinn beteiligt zu sein. Die fünf Patente werden in drei Bündeln bzw. Kampagnen zur Investition angeboten. Die Zahl der erwerbbaren InventionShares ist für alle drei Kampagnen zusammen auf 1.000 limitiert.

„Viele hervorragende Patente können von ihren Inhabern aus verschiedenen Gründen nicht finanziell aufrecht erhalten werden. Daher unterstützt CrowdPatent nicht nur den erstmaligen Patentschutz von Erfindungen, sondern bietet Investoren auch die Möglichkeit, sich gewinnbringend an der Verlängerung des Patentschutzes für ausgewählte Patente mit großem Marktpotenzial zu beteiligen“,

erklärt Yorck Hernandez, CEO von CrowdPatent.

„Die fünf Patente rund um den PV-Anlagen-Reinigungsrobotor sind ein gutes Beispiel für qualitativ hervorragende Patente, für die der Markt stark wachsen wird.“

Die Patente sind das Ergebnis eines Forschungsprojektes, das zwischen 2009 und 2011, die von der Europäischen Kommission (EC) im Rahmen des Siebten Rahmenprogramms (RP7) unterstützt wurde. Europas größte PV-Unternehmen haben das Projekt unterstützt und gewährten Zugang zu ihren PV-Kraftwerken.

Bereits im Juni hat CrowdPatent die Seed-Finanzierung abgeschlossen und Kapital im mittleren sechsstelligen Bereich erhalten.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.