Frisches Geld für Münchner Startups

Frisches Geld für Münchner Startups

Mehrere Münchner Startups holten sich zuletzt Unterstützung und frisches Geld ins Unternehmen. Main incubator steigt als Lead Investor bei Gini ein, Cuponation wirbt 10 Millionen Euro von mehreren Investoren ein und die Second-Hand-Metasuchmaschine Catchys sichert sich die Unterstützung mehrerer Business Angels.

Eine Studie erklärte München jüngst erst zur Stadt mit den besten Zukunftsaussichten in Deutschland. Auch der Mitgründer von Finanzchef24, Felix Schollmeier, betont im Gespräch mit deutsche-startups.de die Vorzüge des Gründerstandorts:

„München hat eine sehr spannende und einzigartige Kombination aus Technologie, Industrie, jungen Talenten und Finanzinvestoren.“

Der Erfolg der Münchner Startupszene kommt bei Investoren gut an: Mehrere Gründungen konnten sich kürzlich Unterstützung ins Boot holen.

Bei der Wachstumsfinanzierungsrunde des Technologie-Startups Gini steigt die Commerzbank-Tochter main incubator als Lead Investor ein. Auch Deutsche Telekom Strategic Investments und ein Privatinvestor konnte der Anbieter semantischer Dokumentenbearbeitung und -analyse gewinnen.

Insgesamt 10 Millionen Euro investieren Rocket Internet, Holtzbrinck Ventures, New Enterprise Associates (NEA), e.ventures, ru-Net, Deutsche Telekom Strategic Investments (DTSI), Silicon Valley Bank und Columbia Lake Partners in den Gutscheinanbieter CUPONATION.

Die Second-Hand-Metasuchmaschine Catchys holt sich gleich eine ganze Reihe Business Angels ins Unternehmen: Alexander Brand (Gründer windeln.de), Lea-Sophie Cramer (Gründerin Amorelie), Philipp Kreibohm (Gründer Home24), Björn Kolbmüller (Gründer Flaconi), Philipp Frenkel (Co-Founder Mister Spex), Florian Huber (Gründer United Domains), Oliver Roskopf und Sebastian Pollok (Founder Amorelie), Martin Rost (Vice President Zalando Lounge) und Stefano Langenbacher (CTO Home24).

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.