Starburst Accelerator kommt nach München
© Starburst Accelerator

Starburst Accelerator kommt nach München

Der europäische Luft- und Raumfahrt-Accelerator Starburst hat einen neuen Standort im Raum München eröffnet. Das Programm siedelt sich am Ludwig Bölkow Campus in Ottobrunn an.

Der 2012 gestartete Accelerator gründet nach Paris und Los Angeles seinen insgesamt dritten internationalen Standort im Raum München.

„Wir sind begeistert, Starburst Accelerator nun auch nach Deutschland zu bringen“,

sagt Starburst-CEO Francois Chopard,

„Auf unserem Expansionsweg durch Europa haben wir uns wegen der großartigen Unternehmens- und Investorenlandschaft und der einmaligen Innovationskraft für München entschieden. Hier besteht großes Potenzial für Startups in der Luft-und Raumfahrt.“

Dr. Wolfgang Hübschle, Geschäftsführer von Invest in Bavaria, freut sich über den Zuwachs im Münchner Startup-Ökosystem und erläutert:

„Bayern ist weltweit einer der führenden Luft-und Raumfahrt-Standorte, eine zentrale Anlaufstelle für Entrepreneurship in der Luft-und Raumfahrt in Europa und das ideale Umfeld für Starburst.“

Am 8. März  veranstaltete der Accelerator bereits einen ersten Startup-Pitch im Bayerischen Ministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.