Schneller schlemmen mit ÑAMMY: Die Tageskarte direkt auf’s Handy
© ÑAMMY

Schneller schlemmen mit ÑAMMY: Die Tageskarte direkt auf’s Handy

Die neue App ÑAMMY bietet Hungrigen einen schnellen Überblick über die aktuellen Tagesangebote der Restaurants in ihrer Umgebung und hilft Gastronomen, ihre Gerichte einfach online zu vermarkten. Testpartner aus der Gastronomie gesucht!

Nammy_logo

Burger, Pasta oder doch veganes Sojaschnitzel – alles ist möglich. Nur was gibt’s heute wo und zu welchem Preis? Mit der neuen kostenlosen Smartphone-App „ÑAMMY“ können sich Hungrige bald jederzeit und überall über die aktuellen Tagesangebote der Restaurants in ihrer Umgebung informieren. Die Gäste ersparen sich eine langwierige Suche und Gastronomen bekommen ein einfach anwendbares Werkzeug an die Hand, um ihr Angebot zu bewerben: online, mobil und sofort aktualisierbar.

„Durch die Kartenansicht der App bekommt der Kunde schnell einen Überblick oder kann sich von der Liste der Tagesangebote inspirieren lassen“,

erklärt Moritz Hoffmann, Mitgründer von ÑAMMY, einem unter anderem von EU und Bundeswirtschaftsministerium geförderten internationalen Startup mit Sitz in München.

„Der Gastronom bekommt durch ÑAMMY die Möglichkeit, unkompliziert Online-Marketing zu betreiben und dabei genau die Gäste zu erreichen, die wirklich zählen – hungrige Menschen in der unmittelbaren Umgebung.“

So funktioniert es

Nammy_logo_roundDer Gastronom gibt sein Angebot per PC oder Smartphone in die ÑAMMY-Maske ein und kann dazu ein Foto des jeweiligen Gerichts hochladen – so leicht wie eine Nachricht via Whatsapp zu versenden. Das Angebot erscheint durch den Eintrag bei ÑAMMY automatisch in allen anderen genutzten Online-Kanälen des Gastronomen, wie zum Beispiel Facebook, die eigene Website oder Instagram. Außerdem können Gastwirte per Push-Notification gezielt ihre Stammgäste über neue Angebote informieren. Der User auf der anderen Seite kann sehen, welche Gerichte in seiner Nähe angeboten werden und sich Appetit holen.

Der Prototyp von ÑAMMY spricht vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Dänisch und Niederländisch – und wird ab 4. April 2016 in München und Kopenhagen mit verschiedenen Testpartnern gelauncht. Die BETA-Version läuft auf iOS, Android sowie im Web und ist während der Pilotphase komplett kostenlos und unverbindlich nutzbar. Alle Testpartner bekommen zudem nach dem Launch der Version 1.0 einen kostenlosen Premium Account für die Dauer von sechs Monaten.

Nammy_map-street_1200

Durch die Kartenansicht der App bekommt der Kunde schnell einen Überblick und kann sich von der Liste der Tagesangebote inspirieren lassen.

Nach dem Baukastenprinzip können Gastronomen verschiedene, auf ihre Bedürfnisse zugeschnitte Pakete buchen. Ein Angebot pro Tag zu bewerben, bleibt kostenlos. Sobald mehrere Angebote pro Tag online gestellt werden sollen, greift ein Fixpreis-System. Gastronomen können somit ihr Online-Marketing selbständig gestalten. Moritz Hoffmann, Mitgründer und CMO von ÑAMMY mit langjähriger Gastronomieerfahrung, sagt:

„Momentan gibt es im Gastronomiebereich nur zwei Wege, Onlinemarketing zu betreiben: Entweder aus eigener Kraft, und dazu braucht es gewisse technische Kenntnisse und Zeit. Oder durch das Einkaufen einer Dienstleistung. Da bleibt allerdings eine Menge Geld liegen. Wir wollen die Online-Werbung und ihre Kostenstruktur für Gastronomen verändern und vor allem vereinfachen. Dafür sind wir derzeit noch auf der Suche nach weiteren Testpartnern in der Münchener und Kopenhagener Gastroszene, die unser Angebot kostenlos testen können und uns durch ihr Feedback helfen ÑAMMY weiterzuentwickeln.“

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München
und die Region, das von der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern und dem Zusammenschluss 4Entrepreneurship entwickelt wurde. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH). Unterstützt wird die Initiative u.a. vom Freistaat Bayern.