Foto: Qwello

Qwello übernimmt Park & Charge

Der Münchner Ladeinfrastruktur-Anbieter Qwello holt sich mit Park & Charge einen niederländischen Betreiber von Ladestationen mit an Bord. Park & Charge soll in den Niederlanden weiterhin unabhängig agieren und sich auf das Wachstum im öffentlichen Bereich konzentrieren.

Qwello bietet Städten eine schlüsselfertige Ladelösung, indem es alle Elemente der Ladesäuleninfrastruktur bereitstellt, einschließlich Hardware- und Softwareentwicklung, Installation, Betrieb und Wartung. Die Ladesäulen sind außerdem mit benutzerfreundlichen Funktionen ausgestattet, wie zum Beispiel symbolbasierte Benutzerkommunikation für eine universelle Nutzung oder Optionen für kontaktlose Kreditkarten- oder Handyzahlung. Über die dazugehörige App erfolgt Rechnungsstellung, Reservierung und Standortsuche. Mit diesem Ansatz ist das Münchner Startup bereits in vielen europäischen Märkten unterwegs, darunter UK, Frankreich, Spanien und Polen.

Perfektes Match

Wie nun bekannt wurde übernimmt das Münchner E-Mobility-Startup Park & Charge – und damit einen der führenden niederländischen Betreiber von Ladestationen. Qwello-Gründer Henrik Thiele meint dazu:

„Die Vision von Qwello war es schon immer, eine schlüsselfertige Ladeinfrastrukturlösung für ganz Europa anzubieten, die es Städten und Gemeinden ermöglicht, ihren Bürgern den Einstieg in die Elektromobilität zu erleichtern. Mit Park & Charge haben wir einen Partner gefunden, der nicht nur unsere Werte teilt, sondern auch perfekt zu unserer europäischen Wachstumsstrategie passt. Wir teilen den Fokus auf Benutzerfreundlichkeit und Innovation, und unsere Zusammenarbeit ermöglicht es, die Expertise von Qwello und Park & Charge in den Bereichen Betrieb, Installation und Wartung zu kombinieren.“

Das 2016 gegründete Unternehmen Park & Charge konnte sich auf dem niederländischen Markt etablieren, indem es den Kommunen eine Ladeinfrastrukturlösung für Elektrofahrzeuge anbietet. Das Unternehmen, das mittlerweile nach eigenen Angaben in rund 200 niederländischen Kommunen aktiv ist, wird in den Niederlanden weiterhin unabhängig agieren und sich auf das Wachstum im öffentlichen Bereich konzentrieren. Die Zusammenarbeit bietet beiden Parteien die Möglichkeit, schneller zu expandieren und so den wachsenden Bedarf an Ladestationen zu decken.

Jeroen Franken, Managing Director Qwello Benelux, erklärt:

„Meiner Meinung nach passen Park & Charge und Qwello perfekt zusammen. Mit unserem innovativen technologischen Know-how und unserer europäischen Erfahrung in Sachen Wachstum und Expansion, kombiniert mit dem etablierten und bewährten Infrastrukturmanagement von Park & Charge und der positiven Kundenerfahrung, sehe ich das Beste aus beiden Welten zusammenkommen.“

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Qwello

News

 

Qwello erschließt neue Märkte

Das E-Mobility-Startup Qwello bietet Städten schlüsselfertige Ladelösungen. Mit diesem Ansatz ist das Münchner Startup bereits in vielen europäischen Märkten unterwegs. Mit Großbritannien,…

Qwello

News

 

Qwello und Acciona Energía bauen Ladenetz in Spanien auf

Das E-Mobility-Startup Qwello bietet Städten schlüsselfertige Ladelösungen. Zusammen mit dem Anbieter von erneuerbaren Energien Acciona Energía gründen die Münchner nun ein Joint…

Qwello

E-Mobility

 

Erste Ladesäulen von Qwello in Frankfurt am Main

Das Münchner E-Mobility-Startup Qwello, das Städten schlüsselfertige Ladelösung anbietet, hat seine ersten Ladesäulen in der Mainmetropole Frankfurt aufgestellt.

Qwello

News

 

E-Mobility-Startup Qwello sammelt 50 Millionen ein

Qwello kann sich ein Investment von 50 Millionen Euro sichern. Das Ladeinfrastruktur-Startup mit Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ) holt Tiger Infrastructure Partners…

Gratisbroker

News

 

Finanzen.net übernimmt Gratisbroker

Die Onlineplattform Finanzen.net kauft das Münchner Fintech Gratisbroker. Die Geschäftsführung übernehmen der Gründer und jetzige CEO Malte Rubruc sowie Jens Ohr und…

baubranche

News

 

EQT übernimmt Mehrheitsbeteiligung an Thinkproject

Der schwedische Investor EQT erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an Thinkproject. Die Softwarelösung des Münchner Unternehmens hilft beim digitalen Management von Bauprojekten.

Accenture übernimmt ESR Labs

News

 

Accenture übernimmt ESR Labs

Die Unternehmensberatung Accenture übernimmt ESR Labs. Das Münchner Unternehmen entwickelt Software- und Plattformlösungen für Automobilhersteller und -zulieferer. Die Software des Unternehmens steuert…

BlaBlaCar übernimmt Mitfahrgelegenheit.de

News

 

BlaBlaCar übernimmt Mitfahrgelegenheit.de

Exit in München: Der französische Mitfahrservice-Anbieter BlaBlaCar übernimmt 100 Prozent des Münchner Unternehmens Carpooling und somit mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de. Das berichtet die…