Das Blickfeld- und Senstar-Team gemeinsam auf dem Senstar-Stand bei „The Security Event“ Ende April 2024.
© Blickfeld GmbH

Blickfeld beginnt Partnerschaft mit Senstar

Der Münchner LiDAR-Spezialist Blickfeld arbeitet mit dem kanadischen Unternehmen Senstar zusammen, einem globalen Technologieführer bei fortschrittlicher Sensorik und Informationsmanagement, einschließlich Perimeter- und Außensicherheit. Der europäische Markt liegt im Hauptfokus der Zusammenarbeit.

Blickfeld ist bekannt für seine LiDAR-Sensoren und Wahrnehmungssoftware. Diese erzeugen präzise dreidimensionale Informationen über die Form und Oberflächeneigenschaften der sie umgebenden Objekte, was verschiedenste Anwendungen ermöglicht. So wird die Technologie bereits bei der datenschutzgerechten Erfassung von Fahrzeug- und Passantenströmen auf Verkaufsflächen und an öffentlichen Plätzen eingesetzt. Außerdem unterstützt sie bei der Optimierung des Verkehrsflusses, in der Stadtplanung und der Reduktion von Falschalarmen in Gebäude- und Sicherheitssystemen.

Wie Blickfeld und Senstar nun bekannt gaben, arbeiten sie bereits seit Anfang des Jahres zusammen. Dabei stehen mehrere Projekte zur Absicherung kritischer Infrastruktur, unter anderem auf dem Gebiet der Flughafensicherung, im Mittelpunkt. Hierzu verstärken die Münchner das Senstar-Portfolio mit dem 3D-LiDAR „Blickfeld QbProtect“. Der Sensor erfasst Sicherheitszonen, beispielsweise bei der Absicherung von Zäunen und Sicherheitsbereichen, mit Laser- und Halbleitertechnologie. Dabei erzeugt er präzise 3D-Daten, analysiert sie direkt auf dem Gerät und leitet die Ergebnisse verzögerungsfrei über Standardschnittstellen an das Sicherheitssystem weiter.

Perimetersicherheit dank Blickfeld-Technologie

Andreas Bollu, Head of Security Solutions bei Blickfeld, sagt:

„Wir sehen bereits in den laufenden Projekten, dass der Blickfeld QbProtect einen hohen Mehrwert beim Schutz von Zäunen und Freiflächen bietet. Dass unsere auf die Perimetersicherheit zugeschnittene 3D-LiDAR-Lösung Blickfeld QbProtect künftig als Standartkomponente bei Senstar-Kunden zum Einsatz kommt, freut mich besonders.“

Michael Rumpf, VP Sales EMEA and Managing Director der Senstar GmbH, hebt hervor:

„Eine wichtige Grundlage für den höchst zuverlässigen Perimeterschutz, den wir unseren Kunden bieten, ist der klug abgestimmte Einsatz verschiedener Sensortypen mit sich ergänzenden individuellen Stärken. Wir freuen uns, mit dem Blickfeld QbProtect nun eine herausragende Innovation ins Portfolio aufzunehmen: Dessen 3D-LiDAR-Technologie ermöglicht eine bisher ungekannte Genauigkeit und Zuverlässigkeit bei der Entdeckung von Eindringlingen. Wir sind überzeugt, dass das einen hohen Mehrwert beim Schutz von Objekten mit höchsten Sicherheitsansprüchen schafft und freuen uns auf viele spannende gemeinsame Projekte mit Blickfeld.“

Ende des vergangenen Jahres konnte sich Blickfeld eine Wachstumsfinanzierung von 7,5 Millionen Euro sichern. Angeführt wurde die Runde von der Private-Equity-Firma New Future Capital (NFC) und UVC Partners. Außerdem beteiligten sich mit Bayern Kapital, Continental, Fluxunit – ams Osram Ventures, High-Tech Gründerfonds und Tengelmann Ventures alle bestehenden Kapitalgeber. Laut Munich Startup Insights konnte sich das Münchner LiDAR-Unternehmen seit seiner Gründung bislang über 46 Millionen Euro Funding sichern.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2020 über das Münchner Startup Ökosystem. Dabei haben es dem studierten Politikwissenschaftler vor allem Deeptech-Themen angetan.

Ähnliche Artikel

Blickfeld führt Für-Gründer-Ranking an

News

 

Wachstumsfinanzierung: 7,5 Millionen Euro für Blickfeld

Blickfeld, ein Hersteller von Hard- und Software für smarte LiDAR-Lösungen, schließt erfolgreich eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 7,5 Millionen Euro ab. Das…

Blickfeld

News

 

Blickfeld expandiert nach China

Das Münchner Lidar-Unternehmen Blickfeld gründet eine Niederlassung in Shanghai. Ziel ist es, China als einen Kernmarkt ins Visier zu nehmen.

Blickfeld führt Für-Gründer-Ranking an

News

 

Blickfeld erhält 15 Millionen Euro von der EIB

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt Blickfeld, einem Hersteller von Hard- und Software für smarte LiDAR-Lösungen, 15 Millionen Euro zur Verfügung. Die Finanzierung…

Blickfeld

News

 

27,4 Millionen Euro für Blickfeld

Blickfeld gibt die Erweiterung der Series-A-Finanzierung auf 27,4 Millionen Euro (31 Millionen US-Dollar) bekannt. Als neuer Investor konnte New Future Capital (NFC)…

Blickfeld Gründer

News

 

Blickfeld schließt erfolgreich Series-A-Finanzierung ab

Das Münchner LiDAR-Startup Blickfeld hat seine Series-A-Finanzierung abgeschlossen. Die Finanzierungsrunde wird von der Venture-Capital-Einheit von Continental und dem Wachstumsfonds Bayern angeführt. Zudem…

Blickfeld führt Für-Gründer-Ranking an

Rangliste

 

Blickfeld führt Für-Gründer-Ranking an

Das Portal Für-Gründer.de untersucht das sechste Jahr in Folge, welche Startups erfolgreich aus Gründerwettbewerben hervorgehen und erstellt auf dieser Basis ein Ranking…

start me up

Auszeichnung

 

Sensor-Startup Blickfeld gewinnt bei „Start me up“

Das Sensor-Startup Blickfeld setzt sich beim „Start me up!“-Gründerwettbewerb gegen 1.200 andere Teilnehmer durch. Der LiDAR-Vorreiter gewinnt den mit 100.000 Euro dotierten…

BMVI Startup Pitch

News

 

Blickfeld überzeugt Bundesverkehrsministerium

Das Münchner Sensor-Startup Blickfeld überzeugt beim ‚BMVI Startup Pitch‘ und holt den ersten Preis für seine innovative Geschäftsidee rund um Mobilität 4.0.…