Foto: Reev

10 Millionen Euro für Reev

Das E-Mobility-Startup Reev schließt erfolgreich seine Serie-A ab. Mit dem zweistelligen Millionenbetrag aus der Finanzierungsrunde will das Unternehmen den Ausbau seiner intelligenter Ladeinfrastruktur vorantreiben.

Reev ist ein Anbieter für Ladelösungen im halböffentlichen Raum. Die Cloud-Software des Münchner Startups stellt eine vollautomatisierte Plattform für die Verwaltung, Steuerung und Abrechnung von Ladeinfrastruktur bereit. Sie soll speziell die Bedürfnisse von komplexen Fuhrparksituationen wie Unternehmen, Wohn- und Gewerbeimmobilien oder Parkhäusern bedienen.

Überzeugt von diesem Konzept zeigen sich nun mehrere Investoren, die insgesamt zehn Millionen Euro in Reev stecken. Zu den Geldgebern gehören Future Energy Ventures, ein VC-Fonds mit Beteiligung führender Energieversorgungsunternehmen, und Blue Earth Capital, ein globaler Impact-Investor. Sie schließen sich bestehenden Investoren an, darunter auch der deutsche Energieversorger N-Ergie.

Eduard Schlutius, Gründer und CEO von Reev, kommentiert:

„Wir freuen uns, mit zwei herausragenden Investoren aus dem Nachhaltigkeitsbereich zusammenzuarbeiten, welche zudem über äußerst relevante Netzwerke und bewährte Skalierungsfähigkeiten verfügen, um unsere Ambitionen in Europa zu verwirklichen.“

Das Kapital aus der Finanzierungsrunde soll dazu beitragen, die Marktposition im DACH-Raum auszubauen und neue Märkte wie Frankreich und die Beneluxstaaten zu erschließen. Außerdem plant das Startup, sein Portfolio um neue innovative Produkte zu erweitern.

Reev trägt zur Dekarbonisierung des Verkehrs bei

„Um die Energiewende zu unterstützen, sind eine zuverlässige Infrastruktur und insbesondere effektive Ladelösungen für Elektrofahrzeuge entscheidend. Wir glauben, dass Firmengebäude und Mehrfamilienhäuser ein unterversorgter Teil des Lade-Ökosystems in Europa sind“,

sagt Kayode Akinola, Head of Private Equity bei Blue Earth Capital, und ergänzt:

„Die Softwarelösung von Reev bietet Gebäudeeigentümern und -managern sowie den Endkunden ein nahtloses Betriebserlebnis und ermöglicht maximale Betriebszeiten. Dadurch ist das Unternehmen gut positioniert, um den Ausbau und die Zuverlässigkeit der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in diesen Segmenten zu beschleunigen – ein wichtiger Schritt zur Dekarbonisierung des Straßenverkehrs.“

Veronique Hördemann, Managing Partner bei Future Energy Ventures, sagt:

„In unserem ersten Fonds haben wir viele erfolgreiche Investitionen im Bereich der Elektrofahrzeug-Ladetechnik getätigt, wo wir die erste Welle der Elektrofahrzeug-Adoption erlebt haben. Wir haben das ungenutzte Potenzial von Mehrbenutzer-Gebäudeeinrichtungen als entscheidend für die breite Einführung von Elektrofahrzeugen erkannt. Reev hat sich als herausragender Akteur in diesem Bereich erwiesen und verfügt über ein außergewöhnlich talentiertes Team. Das Engagement und die Leidenschaft, die das gesamte Reev-Team zeigt, sind wirklich bemerkenswert, ein Gefühl, das von ihren zufriedenen Kunden und Partnern gleichermaßen geteilt wird. Wir freuen uns, Teil dieser Reise zu sein.“

Ähnliche Artikel

ChargeX

News

 

ChargeX sichert sich 4,5 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner E-Mobility-Startup ChargeX schließt seine Series-A-Finanzierungsrunde mit 4,5 Millionen Euro erfolgreich ab. Als Investoren neu an Bord sind der Münchner High-Impact-Investor…

Mobility House

News

 

The Mobility House erhält 15 Millionen Euro von der EIB

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und The Mobility House, ein Anbieter von Ladelösungen, haben einen Finanzierungsvertrag über 15 Millionen Euro unterzeichnet. Damit soll…

Air up

Finanzierung

 

2,3 Millionen Euro Zwischenfinanzierung für Air up

Das Münchner Duftflaschen-Startup Air up kann sich eine Finanzierung in Höhe von 2,3 Millionen Euro sichern. Als Lead-Investor tritt der VC Oysterbay…

Capmo

Investment

 

5 Millionen Euro für Capmo

Capmo schließt erfolgreich eine Series A-Finanzierung in Höhe von 5 Millionen Euro ab. Neben den Bestandsinvestoren UVC Partners und HW Capital beteiligt…

Wealthpilot

News

 

2,6 Millionen Euro für Wealthpilot

Das Münchner Startup Wealthpilot kann eine erfolgreiche Finanzierungsrunde verkünden. Insgesamt konnte das Fintech-Startup 2,6 Millionen Euro einsammeln. 1,1 Millionen Euro davon kommen…

Wirelane

News

 

Wirelane: Ladesäulen-Startup erhält vier Millionen Euro Investment

Wirelane hat im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde vier Millionen Euro eingesammelt. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen seine Ladeinfrastruktur zur Marktreife bringen.…

ParkHere

News

 

2,4 Millionen Euro für ParkHere

ParkHere freut sich über frisches Kapital. Das Münchner Startup schließt seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich ab. Insgesamt konnte das Team rund um CEO Felix…

B2X

News

 

Sechs Millionen Euro für B2X

Das Münchner Unternehmen B2X sichert sich ein Investment in Höhe von 6,25 Millionen Euro. Der Customer-Care-Anbieter will seine Aktivitäten nun auf weitere…