Foto: Aaron Karasek / Munich Startup

Munich Startup Festival 2024: Das Programm

Mittlerweile sollten es alle mitbekommen haben: Das Munich Startup Festival geht am 17. Juli in eine zweite Runde. BesucherInnen können sich auf einen abwechslungsreichen und informativen Tag freuen. Ein Überblick, was auf der Mainstage passieren wird.

Am 17. Juli verwandelt sich das Backstage im Rahmen des Munich Startup Festivals wieder für einen Tag in Münchens Startup-Hotspot mit vielen kleinen und großen Highlights, die wir nach und nach vorstellen. Beginnen wir aber mit dem Programm auf der Mainstage, das auch in diesem Jahr mit vielfältigen Inhalten überzeugt. Nach einer kurzen Opening-Zeremonie macht Tijen Onaran den Anfang. Die Investorin und Unternehmerin, die vielen aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannt sein dürfte, spricht in ihrer Keynote über das Thema Self-Branding. GründerInnen – und solche, die es werden wollen – erfahren hier, wie Startups durch Self-Branding mehr Sichtbarkeit erhalten können und welche Gefahren dabei lauern.

Floskeln oder Lösungsvorschläge?

Weiter geht es im Programm mit dem sehr spannenden Topic: „Forever Young: München als der wichtigste Biotech-Cluster Europas“. Das Thema kommt nicht von ungefähr, hat sich München doch in den letzten 20 Jahren zu einem der führenden Biotech-Standorte in Europa entwickelt. Als ExpertInnen werden neben Prof. Dr. Ralf Huss von BioM Biotech Cluster Development und Christian Gnam von der Fördergesellschaft IZB, auch Dr. Caroline Xu, Co-Founderin und CEO von Vigeneron, und Dr. Pascal Schweizer, Mitgründer und CEO / CFO von Thermosome, vertreten sein, die die Startup-Seite repräsentieren. Direkt im Anschluss werden Antworten aus der Politik eingefordert. Magdalena Oehl, stellvertretende Vorsitzende des Startup Verbands, wird zusammen mit Bernd Storm van’s Gravesande, Co-Founder von Bits & Pretzels, vier Vertreter aus dem Münchner Stadtrat mit Fragen aus der Münchner Startup-Community challengen. Finden die Münchner Politiker Antworten auf drängende Fragen vieler GründerInnen oder verlieren sie sich in Floskeln?

Mit München als Standort von Spitzenuniversitäten dürfen die hier ansässigen Unis auf der Mainstage natürlich nicht fehlen. Der Titel des Panels impliziert bereits, in welche Richtung es gehen soll: „Im Zeitalter der multiplen Krisen: Welche Lösungen kommen aus den Unis?“ Seitens der Münchner Universitäten werden von Prof. Ali Gümüsay von der LMU München, Prof. Dr. Rafaela Kraus von der Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Oliver Alexy von der TU München und Prof. Sebastian Dünnebeil von der Hochschule München erklären, wie ihre Arbeitgeber ein Umfeld für Innovationen schaffen. Moderiert wird das Panel von Bernhard Kowatsch vom UN World Food Programme.

Den Erfolgsgeheimnissen auf der Spur

Startups brauchen ein unterstützendes Umfeld, wollen sie erfolgreich sein. Welcher Support sich im Münchner Ökosystem finden lässt, will der Programmpunkt „Zukunftsschmieden: Begegnung mit Münchner Startup-Enablern“ aufzeigen. Dafür holen wir Dr. Robert Richter vom Werk1, Dr. Xenia Schmahl von Plug and Play, Ronja Schneider vom Media Lab Bayern und Prof. Matthias Notz von Start2 Group auf die Bühne und wollen von ihnen wissen, wie ihre Einrichtungen und Programme Unternehmen auf ihrem Weg zum Erfolg unterstützen können.

Lilium kann bereits eine Erfolgsgeschichte erzählen. Und das Münchner Flugtaxis-Startup ist gewillt, seine Erfahrungen an GründerInnen auch weiterzugeben. Bei „Questions on success: Startups befragen Grownups“ haben Barbara Bachus, Co-Founderin von Exomatter und Dr. Richard Eckl, Mitgründer und Co-CEO von Energyminer, die Möglichkeit, das Grownup mit Fragen zu löchern. Und natürlich darf auch das Thema Künstliche Intelligenz auf der Mainstage des Munich Startup Festivals nicht fehlen. „Unlocking AI’s Potential: Vision, Umgang und Verantwortung“ wird von Marlene Eder, Projektmanagerin bei One Mission, moderiert und will neben all den Chancen, die KI bietet, auch den Fragen, die mit dieser Revolution einhergehen, Raum bieten.

10.000 Preisgeld & ewiger Ruhm

Wie bereits im letzten Jahr schließt das Programm der Mainstage mit dem großen Finale des Munich Startups Awards. Münchner Startups pitchen vor einer hochkarätig besetzten Jury nicht nur um den Titel des „Besten Münchner Startups 2024“, sondern auch um 10.000 Euro Preisgeld.

Klingt gut? Dann sichert Euch jetzt Euer Ticket für das Munich Startup Festival und seid am 17. Juli 2024 mit dabei.

Alle weiteren Informationen rund um das Munich Startup Festival findet Ihr hier.