© Screenshot Stylight

Stylight wickelt Millionen-Deal mit ProSiebenSat.1 ab

Es ist ein Millionen-Deal: Das Münchner Unternehmen Stylight geht an ProSiebenSat.1. Die Bewertung: 80 Millionen Euro. Wie erwartet übernimmt 7Commerce, die Beteiligungstochter von ProSiebenSat.1, die Mode-Plattform Stylight.

„Stylight geht damit bei einer Unternehmensbewertung von 80 Millionen Euro zu 100 Prozent an 7Commerce“,

teilt das Unternehmen mit. Die Sendergruppe ist bereits seit 2012 beim Münchner Unternehmen an Bord und hielt zuletzt 22 % am Unternehmen. Für die restlichen Anteile legte ProSiebenSat.1 somit 62,4 Millionen Euro auf den Tisch.

Neben ProSiebenSat.1 waren auch Holtzbrinck Ventures, Tengelmann Ventures sowie Business Angels wie Urs Keller und Stefan Gessulat an Stylight beteiligt. Die Stylight-Gründer Anselm Bauer, Benjamin Günther, Max Meier und Sebastian Schuon hielten zuletzt zusammen noch 36 % am Unternehmen, das in 15 Ländern aktiv ist und über 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Wie immer bei solchen Zukäufen steht der Erwerb unter dem Vorbehalt der Genehmigungen durch das Bundeskartellamt und die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde.

Kompletten Artikel auf ‚deutsche startups‘ lesen.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen