© obs/Science4Life e.V./Nathalie Zimmermann

PreOmics gewinnt 2. Preis bei Science4Life Award

Das BioM-Startup PreOmics mit Sitz im IZB Martinsried sichert sich den mit 10.000 Euro dotierten 2. Platz beim Science4Life Venture Cup 2016. Über den ersten Platz und 25.000 Euro kann sich NanoWired freuen. Die Darmstädter überzeugten mit einem selbst entwickelten Nano-Klettverschluss.

PreOmics bietet ein Probenvorbereitungs-Kit für die Massenspektrometrie-basierte Proteomik an. Dieses soll jedem Nicht-Experten die Analysen von Proteinen ermöglichen. Daraus abgeleitete Erkenntnisse sind wertvoll in den Marktsegmenten Forschung, Medikamentenentwicklung und Diagnostik. Durch die vielfätigen Anwendungsmöglichkeiten schätzt das Startup das Marktpotenzial auf über 500 Mio. USD. PreOmics war zuvor Teil des Winterjahrgangs 2015/2016 des LMU Labs und zog dieses Jahr in das IZB in Martinsried.

128 Teams aus drei Ländern bei Science4Life Venture Cup

Insgesamt nahmen 128 Gründerteams aus Deutschland, Österreich und Luxemburg am Science4Life Venture Cup 2016 teil. Unter den 58  eingereichten Businessplänen fanden sich besonders viele Bewerbungen aus den Bereichen Medizintechnik, Biotechnologie, Pharmazie, Chemie, Green- und Clean-Tech.

Die 1998 gestartete Gründerinitiative Science4Life e.V. richtet den Businessplan-Wettbewerb  jährlich aus. Der thematische Fokus liegt auf Geschäftsideen aus den Bereichen Life Sciences und Chemie.

 

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen